Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Baden Württemberg
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Zwei Frauen in die Geschäftsführung gewählt

Zwei Frauen in die Geschäftsführung gewählt

Wechsel im Direktorium der DRV

Datum: 27.07.2020

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg bekommt zwei neue Direktorinnen: Gabriele Frenzer-Wolf und Saskia Wollny werden ab 1. November 2020 gemeinsam mit dem Ersten Direktor Andreas Schwarz (59) die Geschäftsführung des gesetzlichen Rentenversicherungsträgers bilden. Pandemiebedingt wählte die Vertreterversammlung der DRV Baden-Württemberg die zwei neuen Geschäftsführerinnen in einem schriftlichen Abstimmungsverfahren, das am 24. Juli 2020 endete. Mit Gabriele Frenzer-Wolf und Saskia Wollny erhält die DRV Baden-Württemberg zwei Direktorinnen, die sowohl Führungserfahrung mitbringen als auch mit der gesetzlichen Rentenversicherung bestens vertraut sind.

Gabriele Frenzer-Wolf (56) studierte Rechtswissenschaften in Freiburg und ist seit 2013 stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Baden-Württemberg. Zuvor arbeitete sie als Rechtsanwältin und bei der Gewerkschaft Verdi als Landesbezirksfrauensekretärin. Als ehrenamtlich alternierende Vorsitzende der Vertreterversammlungen der DRV auf Landes- und Bundesebene engagierte sie sich für die Interessen der Versicherten.

Saskia Wollny (53) arbeitete nach ihrem Studium der Betriebswirtschaft in Passau im Marketing. Ab 2003 war sie bei der Bundesagentur für Arbeit in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig. 2014 wechselte Saskia Wollny als Mitglied der Geschäftsführung zur DRV Rheinland-Pfalz und war dort fünf Jahre Erste Direktorin.

Frenzer-Wolf und Wollny ersetzen damit ab Herbst 2020 die bisherigen Mitglieder der Geschäftsführung Direktorin Elisabeth Benöhr und Direktor Volkart Steiner. Beide gehen altersbedingt in den Ruhestand. 

Zur Person Gabriele Frenzer-Wolf:

Gabriele Frenzer-Wolf stammt aus Lahr/Schwarzwald in Baden-Württemberg. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter. Nach ihrem Abitur in Ettenheim studierte Frenzer-Wolf von 1982 bis 1988 Rechtswissenschaften mit dem Wahlfach Arbeit und soziale Sicherung an der Universität Freiburg. Nach ihrem Referendariat in Karlsruhe legte sie 1991 das zweite juristische Staatsexamen ab und arbeitete als Rechtsanwältin in Karlsruhe. Nach Stationen als juristische Sachbearbeiterin und Rechtssekretärin bei den Technischen Werken Stuttgart und bei der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft (DAG) war sie ab 2000 bei Verdi im Bezirk Stuttgart im gewerkschaftlichen Rechtsschutz beschäftigt, seit 2009 als Verdi-Landesbezirksfrauensekretärin.

2017 war Gabriele Frenzer-Wolf Mitglied der unabhängigen Kommission zur Altersversorgung der Abgeordneten des Landtages Baden-Württemberg. Ehrenamtlich ist sie unter anderem alternierende Vorsitzende der Konflikthotline Baden-Württemberg e. V. Ihre ehrenamtliche Tätigkeit als alternierende Vorsitzende der Vertreterversammlungen der DRV Baden-Württemberg und der DRV Bund hat sie im März 2020 aufgrund des geplanten Wechsels in die Geschäftsführung der DRV Baden-Württemberg aufgegeben.

Zur Person Saskia Wollny:

Saskia Wollny ist in Herford in Nordrhein-Westfalen geboren. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Speditionskauffrau und studierte anschließend an der Universität Passau Betriebswirtschaft. Von 1995 bis 2001 arbeitete sie im Bereich Marketing in der Wirtschaft. 2003 wechselte sie zur Bundesagentur für Arbeit, bei der sie zuletzt das Servicehaus leitete.

Im November 2014 trat sie als Direktorin in die Geschäftsführung der DRV Rheinland-Pfalz ein und leitete dort seit Juni 2015 als Erste Direktorin die Geschicke des Rentenversicherungsträgers mit 2 200 Beschäftigten. In dieser Zeit hat Saskia Wollny bereits die südwestdeutschen Rentenversicherungsträger, zu denen auch die DRV Baden-Württemberg gehört, auf Bundesebene in verschiedenen Gremien vertreten.