Deutsche Rentenversicherung

Rente, Reha und Prävention.
Wir sind für Sie da. 

In ganz Rheinland-Pfalz vor Ort: Mit sieben Auskunfts- und Beratungsstellen und vier Reha-Kliniken sind wir Ihr Ansprechpartner rund um die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung.

Sie suchen umfassendere Informationen zu unseren Leistungen? Besuchen Sie unsere Hauptseite
deutsche-rentenversicherung.de

Ihr Partner in der Region

Sie möchten sich zu den Themen Rente, Rehabilitation oder Prävention informieren? Als Regionalträger der gesetzlichen Rentenversicherung sind wir Ihr Ansprechpartner in Rheinland-Pfalz. Digital, telefonisch oder persönlich: Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Mit unseren Online-Diensten sind wir rund um die Uhr für Sie da. Kommen Sie zum persönlichen Beratungsgespräch in eine unserer sieben Auskunfts- und Beratungsstellen ganz in Ihrer Nähe. In unseren vier eigenen Rehabilitationskliniken werden Sie bei orthopädischen und psychosomatischen Beschwerden oder auch bei Suchtproblemen wieder fit für Alltag und Beruf. Als bundesweite Verbindungsstelle sind wir für Sie da, wenn Sie auch in Frankreich, Luxemburg oder Albanien gearbeitet haben oder dort leben.

Auf uns ist seit 130 Jahren Verlass. Mit unseren 2200 Mitarbeitern betreuen wir derzeit 1,5 Millionen Versicherte, 80 000 Arbeitgeber und zahlen 641 000 Renten ins In- und Ausland.

Hochwasserkatastrophe: Wir helfen weiterhin unkompliziert in Reha- und Rentenfragen

Individuelle und schnelle Lösungen für Betroffene
Sie sind von der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz betroffen? Wir stehen Ihnen nach wie vor mit schnellen Hilfen zur Seite.

In der Reha traumatische Erlebnisse verarbeiten
Mit der Hochwasserkatastrophe haben viele Menschen ihre wirtschaftliche Existenz verloren oder den Tod von Familienangehörigen zu beklagen. Helfer, die sich im Katastrophengebiet engagiert haben, mussten oft Schreckliches erleben. Das hinterlässt Spuren und gefährdet auch die eigene Gesundheit. Unser Reha-Angebot kann Menschen mit diesen traumatischen Erlebnissen helfen, Abstand zu gewinnen, zur Ruhe zu kommen und neue Kräfte zu tanken.

Stichwort "Hochwasser" bereits im Antrag
Damit wir möglichst schnell über Ihren Antrag entscheiden kann, ist es wichtig, dass Sie bereits im Antrag kenntlich machen, dass die gesundheitlichen Probleme in Zusammenhang mit der Hochwasserkatastrophe stehen.

Von Anfang an an der Seite der Menschen
Direkt nach der Hochwasserkatastrophe haben wir sichergestellt, dass die Renten rasch ihre Empfänger erreichten und haben individuelle Lösungen in Rentenfragen gefunden. Arbeitgebern und Selbstständigen konnten wir unkompliziert Sozialversicherungsbeiträge stunden. In den nächsten Wochen und Monaten rechnen wir damit, dass die betroffenen Menschen vor allem Unterstützung in Gesundheitsfragen benötigen.

Kontakt zu uns
Erste Kontaktpunkte sind die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung in Andernach (Telefon 02632 920-333), Koblenz (Telefon 0261 98816-0) und Trier (Telefon 0651 14550-0) oder das Servicetelefon 0800 1000 480 16. Ihre Fragen können Sie auch per E-Mail an hochwasser@drv-rlp.de oder über unser Kontaktformular mit dem Stichwort "Hochwasser" senden.

Auch in Zeiten von Corona an Ihrer Seite

Wir beraten Sie telefonisch montags bis donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 15.30 Uhr an unserem kostenlosen Servicetelefon 0800 1000 480 16. Oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch einen persönlichen Telefontermin, um Sie individuell, aber kontaktlos zu beraten. Rufen Sie zur Terminbuchung bitte in einer unserer Auskunfts- und Beratungsstellen an. Auch Videoberatung ist bei uns möglich.

In besonders dringenden Fällen können Sie auch wieder einen Termin in einer Auskunfts- und Beratungsstelle in Ihrer Nähe vereinbaren. Beratungen sind nur möglich für Geimpfte, Genesene oder Menschen mit einem höchstens 24 Stunden alten negativen Corona-Test. Spontane Besuche sind aktuell leider nicht möglich.

In unseren Gebäuden gilt die 3G-Regel. Für den Zutritt benötigen sie einen Nachweis über einen vollständigen Impfschutz, eine vollständige Genesung oder über ein negatives Testergebnis - entweder über einen Antigen-Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) oder einen PCR-Test (höchstens 48 Stunden alt)

Anträge an uns übermitteln Sie am besten elektronisch über unsere Online-Dienste. Wir kümmern uns darum.

Auch unsere ehrenamtlichen Versichertenberater sind zurzeit telefonisch für Sie da. Einen Gesprächstermin vereinbaren Sie am besten direkt bei einem Versichertenberater in Ihrer Nähe.

Selbständigen, die durch Corona in eine schwierige finanzielle Lage gekommen sind, können wir schnell und unbürokratisch per E-Mail helfen.

Reha-Einrichtungen sollen durch das Sozialschutz-Paket in der Corona-Krise mit finanziellen Hilfen geschützt werden. Aktuelle Informationen und Antragsformulare finden Sie hier.

Zur Corona-Themenseite

Die Grundrente - kein Antrag notwendig

  • Was ist die Grundrente?
    Die Grundrente ist ein Zuschlag zur Rente. Sie ist keine eigenständige Rente und auch keine Mindestrente.
  • Wer bekommt die Grundrente?
    Wer mindestens 33 Jahre mit Grundrentenzeiten und während seines Berufslebens zwischen 30 und 80 Prozent des Durchschnittsverdienstes verdient hat, kann sie erhalten. 
  • Was muss ich unternehmen?
    Nichts, die Rentenversicherung prüft die Grundrente automatisch und zahlt sie dann als Zuschlag zur normalen Rente aus.
    Vorsicht Trickbetrüger: Geben Sie keine Daten weiter.
  • Wann wird ausgezahlt?
    Weil die Überprüfung aller Renten sehr aufwendig ist, wird die Grundrente gestaffelt ausgezahlt.
  • Alles Wichtige kompakt zusammengefasst zur Grundrente finden Sie auch in unserem Doppel:punkt, Ausgabe 1-2021

Zur Themenseite

Eine Seniorin bedient ein Tablet

Unsere Online-Dienste - Ihre Vorteile

  • Zugriff auf Ihre Versicherungsdaten
    Ob Versicherungsverlauf oder Rentenauskunft - sehen Sie Ihr Rentenkonto  online ein oder fordern Sie Ihre Unterlagen bei uns an. Kommunizieren Sie mit uns auch via De-Mail.
  • Anträge online stellen
    Vom Renten- oder Reha-Antrag bis zur Klärung Ihres Versicherungskontos - stellen Sie Ihre Anträge einfach online. Bedienungshilfe inklusive.
  • Rechner und Terminbuchung online nutzen
    Unsere Online-Rechner stehen Ihnen rund um die Uhr und ohne Registrierung zur Verfügung. Ebenso wie die Online-Buchung von Beratungsterminen fürs In- und Ausland.

Zwei junge Männer sitzen am Computer und schauen gemeinsam auf den Bildschirm

So erreichen Sie uns

Online und per E-Mail

Für allgemeine Anliegen:

Kontaktformular

Für personenbezogene Fragen:

DE-Mail

Videoberatung:

Termin vereinbaren

Telefonisch

Kostenloses Servicetelefon für allgemeine Fragen:

Mo-Do von 7.30 bis 19.30 Uhr und Fr von 7.30 bis 15.30 Uhr

0800 1000 4800

Telefon für Hörgeschädigte

Per Post

Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz

Eichendorffstraße 4-6
67346 Speyer

Beratung vor Ort