Inhalt

Neuigkeiten

Rentenerhöhung

Deutliche Kaufkraftsteigerung für Rentnerinnen und Rentner

Foto: Mann blickt von seiner Zeitung auf

Zum 1. Juli erhalten die Rentnerinnen und Rentner in den alten Bundesländern eine Rentenerhöhung von 4,25 Prozent, in den neuen Bundesländern von 5,95 Prozent. Dies hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 17. Juni entschieden. Angesichts der geringen Inflation wird die Erhöhung der Renten zu einer deutlichen Kaufkraftsteigerung führen. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung Rheinland in Düsseldorf hin.

Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Höchste Rentenerhöhung seit 20 Jahren

Das Gebäude der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Für die rund 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner der Deutschen Rentenversicherung wird es in diesem Jahr eine reale Einkommenserhöhung geben. Die Rentenerhöhung liegt 2016 mit 4,25 Prozent in den alten und mit 5,95 Prozent in den neuen Bundesländern über der Inflationsrate und sorge damit für mehr Geld bei den Rentnerinnen und Rentnern.

Zu jung für die Altersrente?

Plus für die Rente bei späterem Rentenbeginn

Foto: Älteres Ehepaar springt eine Düne herunter

Nicht jeder freut sich darauf, vom Arbeitsleben in den Ruhestand zu wechseln. Einige hängen an ihrem Beruf und möchten ihn gerne weiter ausüben, auch wenn sie ihr Rentenalter erreichen.

Frühere Rentenmöglichkeit für Menschen mit Behinderung

Finanzielle Absicherung für ihren Einsatz

Foto: Zwei Männer im Rollstuhl spielen Basketball

Die Deutsche Rentenversicherung zahlt auch Erwerbsminderungsrenten für Menschen mit Behinderung – sogar dann, wenn diese schon vor ihrem Arbeitsleben wegen eines schweren Leidens voll erwerbsgemindert waren.

Stichtag 31. Mai – Steuern von meiner Rente?

Bescheinigung der Rentenbezüge für das Finanzamt anfordern

Foto: Ein älterer Mann spielt Boule

Nur ein paar Prozent machen den Unterschied: Da die Altersrenten zum 1. Juli um 4,25 beziehungsweise im Osten um 5,95 Prozent steigen, werden etliche Rentnerinnen und Rentner in Deutschland erstmals steuerpflichtig.

Schon gewusst?

Bibliothek

Fachinformationen professionell suchen und finden

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland verfügt über eine eigene Bibliothek. Sie ist in erster Linie für den Informationsbedarf ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmt, aber auch öffentlich zugänglich. Sie ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek mit den Sammelschwerpunkten Sozialrecht, Sozialpolitik, Rehabilitation und Sozialmedizin. Fachliteratur und Fachinformationen stehen in gedruckter und digitaler Form zur Verfügung. Alle Bestände können in der Bibliothek genutzt, aber nicht ausgeliehen werden.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 9:00 bis 15:00 Uhr und
Freitag 9:00 bis 13:30 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Organisationsstruktur

Staatliche Behörde mit demokratischem Prinzip

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung. Das heißt: Sie ist keine unmittelbare staatliche Behörde, sondern hat vom Staat den Auftrag, für die Rentenversicherung ihrer Kunden zu sorgen - und das nach dem demokratischen Prinzip der Selbstverwaltung.

Darum hat die Gemeinschaft der Beitragszahler aus Arbeitnehmern und Arbeitgebern ein gewichtiges Wort mitzureden, wenn es um die Umsetzung bei gesetzlichen Vorgaben geht. Aus ihren Reihen setzt sich die Vertreterversammlung zusammen, das oberste Organ unserer Selbstverwaltung. Sie besteht aus 30 gewählten, ehrenamtlichen Vertretern.

Auf einen Blick

Zahlen und Fakten zum Unternehmen Deutsche Rentenversicherung Rheinland

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland mit Sitz in Düsseldorf ist der Ansprechpartner für die Kunden der gesetzlichen Rentenversicherung in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln. Für eine wohnortnahe Betreuung unterhält der Rentenversicherungsträger ein dicht gewebtes Netz von 13 wohnortnahen Service-Zentren.

Der Düsseldorfer Rentenversicherer zahlt etwa 1,34 Millionen Renten aus. Davon gehen rund 216.000 ins Ausland - in über 100 verschiedene Staaten. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland ist Verbindungsstelle zu Belgien, Israel und Spanien sowie Argentinien, Chile und Uruguay. Das heißt, sie kümmert sich um Versicherte, die sowohl dort als auch in Deutschland Rentenansprüche erworben haben.

Wissenswertes

Helfen im Dreiklang

Prävention, Reha, Nachsorge

Foto: Mann trägt Sportschuhe über seinen Schultern.

Direktor Holger Baumann im Gespräch über neue Ansätze und Angebote der Rentenversicherung mit ihre-vorsorge.de

Berufsstarter

Gut gesichert von Anfang an

Foto: Eine junge Floristin

Mit der Ausbildung beginnt für viele junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Meist sind noch viele Fragen offen, wenn die erste Gehaltsabrechnung kommt.

Wer länger arbeitet, bekommt mehr Rente

Unser aktueller Rententipp

Foto: Älterer Mann vor LKW

Arbeitnehmer, die nach Erreichen ihrer Regelaltersgrenze – sie liegt derzeit (für den Geburtsjahrgang 1950) bei 65 Jahren und vier Monaten – keine Rente beziehen und weiter arbeiten, erhöhen ihren zukünftigen Rentenanspruch gleich doppelt.

Projekte

Firmenservice

Starker Service für starke Firmen

Zwei Hände schieben drei Puzzleteile zusammen

Unser Firmenservice berät Arbeitgeber, Betriebs- und Werksärzte, Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen bei allen Fragen rund um das Leistungsspektrum der gesetzlichen Rentenversicherung.

Plan Gesundheit

Ein bundesweit einmaliges Präventionsprojekt

Foto: Portrait eines jungen Mannes

Eine große Herausforderung der Zukunft stellen der demographische Wandel, der zunehmende Fachkräftemangel und die immer älter werdenden Beschäftigten dar. Damit nicht auch der Krankenstand mit zunehmendem Alter steigt, heißt es: präventiv aktiv werden. Das bringt vor allem den Arbeitnehmern ein großes Stück Lebensqualität, aber auch den Unternehmen Vorteile.

Web-Reha

Erfolgreiche Kooperation

Foto: Portrait eines Mannes

Web-Reha: Eine Kooperation von Werks- und Betriebsärzten mit der Deutschen Rentenversicherung Rheinland. Einen individuellen Rehabilitationsbedarf frühzeitig erkennen und Rehabilitations-Leistungen in einen möglichst engen Bezug zu den tatsächlichen Arbeitsplatzanforderungen zu stellen, ist ein zentrales Thema der Kooperation.

Termine

30
Jun

CHECK IN Aachen

30.06.2016, 13:00 bis 30.06.2016, 15:00
Service-Zentrum Aachen, Benediktinerstraße 39, 52066 Aachen
Der Tag der offenen Unternehmen

Weiterlesen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

"zukunft jetzt"

Titelbild der Ausgabe 2/2016 des Magazins "zukunft jetzt"

"zukunft jetzt" - das Magazin der Deutschen Rentenversicherung

Gebärdensprache (DGS)

Moderierter Überblick

Logo der DGS

Das Video gibt einen Überblick der zur Verfügung stehenden Gebärdenfilme.

Broschüren

Lernen Sie hier schon vorab die Vielfältigkeit unseres Broschürenangebots kennen.

Allgemeine Informationen Rente Vor der Rente Rehabilitation Vorsorge Ausland Servicebroschüren