Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Westfalen
  2. Presse
  3. Grundrente: Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern

Grundrente: Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern

Datum: 05.02.2021

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Westfalen warnt vor Trickbetrügern im Zusammenhang mit der Grundrente. Die Täter nutzen dabei den Zeitraum bis zur ersten Auszahlung der Grundrente und spekulieren auf die Unwissenheit ihrer Opfer über das Verfahren. In fingierten Schreiben fordern die Betrüger Versicherte und Rentner auf, ihre persönlichen Daten oder sogar die Bankverbindung preiszugeben, um den Grundrentenzuschlag zu erhalten.

Die DRV warnt eindringlich vor täuschend echt wirkenden Briefen, die angeblich von der Rentenversicherung stammen und als «Fragebögen zur Grundrente» auch in Westfalen versandt wurden. „Diese Briefe sind nicht von uns", unterstreicht Angelika Wegener, Direktorin der DRV Westfalen. Auf keinen Fall sollten persönliche Informationen wie Kontodaten preisgegeben werden! Dazu besteht auch gar kein Grund: Ob jemand Anspruch auf den Zuschlag zur gesetzlichen Rente hat, wird von der Rentenversicherung automatisch geprüft. Ein Antrag ist hierfür nicht erforderlich. Die ersten Bescheide werden voraussichtlich ab Mitte 2021 versandt. „Sollten wir Klärungsbedarf haben, enthalten unsere Schreiben immer die individuelle Versicherungsnummer, daran lässt sich die Echtheit überprüfen“, rät Angelika Wegener.

Bestehen dann noch Zweifel, geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung unter 0800 1000 4800 Auskunft.

Die Broschüre „Vorsicht Trickbetrüger“ kann direkt unter diesem Link heruntergeladen werden.