Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Beruf und Familie

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen hat sich eine familiengerechte Personalpolitik zum Ziel gesetzt, die es allen Beschäftigten der Deutschen Rentenversicherung Westfalen ermöglicht, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren.

Wir sind familienfreundlich!

Die familienorientierte Personalpolitik der Deutschen Rentenversicherung Westfalen ermöglicht es allen Beschäftigten, Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren. Neben den vielschichtigen Fragestellungen von Beschäftigten im Zusammenhang mit der Betreuung von Kindern ist es zunehmend wichtig geworden, auch geeignete Lösungen für den Fall der Übernahme von Pflegeaufgaben anzubieten.

Wir leben die familienbewusste Personalpolitik. Aufbauend auf die hierfür vorhandenen Arbeitsbedingungen wie die flexible Arbeitszeitgestaltung, die verschiedenen Teilzeitarbeitsmodelle, die alternierende Telearbeit, die Pflegeberatung oder die Ferienbetreuung für Kinder von Beschäftigten wird stetig an einer Weiterentwicklung der Vereinbarkeit gearbeitet. Auch aufgrund dieser Maßnahmen sind wir seit 2004 mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet.

Wir sind ausgezeichnet!

Im Jahr 2017 wurde das Zertifikat zum audit berufundfamilie der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - an uns, vertreten durch Herrn Gabriel, überreicht. Damit wurde zum fünften Mal seit 2004 die Bemühungen um die Weiterentwicklung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie beim münsterischen Rentenversicherungsträger gewürdigt. Die gemeinnützige Hertie-Stiftung, 1974 gegründet, ist heute die drittgrößte private Stiftung in Deutschland. Im Themenfeld "Familiengerechte Arbeitswelt" fördert die Stiftung einen Perspektivenwechsel, bei dem familiäre Interessen nicht als Hemmnis, sondern als Chance der Unternehmen begriffen werden.

www.beruf-und-familie.de

Was bisher geschah

Neben einzelnen Projekten wie Informations-Veranstaltungen zum Thema Pflege, Kochkurse, Ideenbörsen oder Einrichtungen eines Generationennetzwerks wurden vielfältige Maßnahmen in dem Themenbereich Vereinbarkeit Beruf und Familie angestoßen. Diese reichen beispielsweise von der qualifizierten Ferienbetreuung für die Kinder der Beschäftigten in den Sommerferien über die verschiedensten Teilzeitarbeitsmodelle bis zur alternierenden Telearbeit und die Einrichtung eines Eltern-Kind-Arbeitszimmers.

Warum das Ganze

Von der familienfreundlichen Personalpolitik profitieren auch die Deutsche Rentenversicherung als Arbeitgeberin und ihre Kunden.

  • Kosten für die Gewinnung neuen Personals können reduziert werden.
  • Die Motivation der Beschäftigten wird erhalten und gefördert.
  • Flexibler Personaleinsatz wird erleichtert.
  • Die Fluktuations- und Krankheitsrate wird gesenkt.
  • Die Wettbewerbsfähigkeit der Deutsche Rentenversicherung als Arbeitgeberin wird gestärkt.
  • Die verantwortungsvolle Balance zwischen Unternehmens- und Beschäftigteninteressen wird verbessert.
  • Wie geht es weiter?

Der Themenbereich Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird zukünftig nicht mehr als Projektarbeit bearbeitet, sondern geht als selbstverständlicher Bestandteil der Betriebskultur der Deutschen Rentenversicherung Westfalen in die Linienaufgabe über. Weiter ist es ein Ziel, die interne und externe Informations- und Kommunikationspolitik über das Thema zu verbessern. Dies soll beispielsweise durch einen Intranetauftritt oder durch einen internen Leitfaden zur Betreuung von der Schwangerschaft bis zur Rückkehr geschehen. Auch soll die Vereinbarkeitsthematik im hauseigenen Fort- und Weiterbildungsprogramm systematisiert und ausgeweitet werden. Gleichzeitig geht es darum, die bestehenden Angebote weiterhin aufrecht zu halten und den aktuellen Bedürfnissen anzupassen.