Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Bereich für unsere Mitarbeiter

Für unsere aktiven und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen auf dieser Seite verschiedene Beihilfeformulare zum Download zur Verfügung. Die Vordrucke werden regelmäßig aktualisiert. Bitte prüfen Sie hin und wieder, ob Sie die laufende Version verwenden.

Sofern Sie Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg sind oder waren und weitere Informationen oder Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Beihilfestelle in Karlsruhe.

Kontaktdaten der Beihilfestelle Karlsruhe:
Telefon 0721 825-21296
Fax 0721 825-99-21299
beihilfe-karlsruhe@drv-bw.de

Tipps zum Beihilfeantrag

Sie können uns unterstützen, die Bearbeitungszeiten kurz zu halten, indem Sie

  • Ihre Antragsunterlagen auf Vollständigkeit prüfen:
    • Sind der Name und die Personalnummer korrekt und leserlich auf allen Formularen eingetragen?
    • Sind alle geforderten Angaben des Antragsformulars ausgefüllt?
    • Sind gegebenenfalls erforderliche Nachweise (zum Beispiel Änderung der Krankenversicherung) beigefügt?
  • bei Anträgen, in denen Sie Aufwendungen für mehrere Personen geltend machen, im Antrag die Belege nach Personen geordnet (zum Beispiel Antragsteller*in Belege 1-4, Ehegatt*in Belege 5-9, Kind 1 Belege 10-11, Kind 2 Beleg 12) und innerhalb einer Person nach Aufwandsart geordnet eintragen (Rezepte, ambulante Arztrechnungen, etc.)
  • die Formulare leserlich in Druckbuchstaben oder noch besser am PC ausfüllen
  • nicht alle Belege einzeln falten, sondern die sortierten Belege als Stapel gemeinsam falten
  • Antrag und Belege sowie gegebenenfalls den Umschlag bei Bedarf nur einmal zusammenheften
  • nur einen einzigen Umschlag für den gesamten Antragsvorgang verwenden
  • Ihren Antrag möglichst nicht in zeitlicher Nähe der Schulferien oder des Jahreswechsels einreichen
  • mehrere “kleine” Anträge im Laufe des Jahres einreichen statt eines einzigen “großen”.


Hinweis: Die Vordrucke lassen sich nur unter Verwendung bestimmter PDF-Reader online ausfüllen und speichern - beispielsweise mit dem Adobe Acrobat Reader Version XI und höher.