Deutsche Rentenversicherung

Herzlich willkommen bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland

Wichtiger Hinweis: Die DRV Saarland ist umgezogen. Ab sofort sind wir im Neugrabenweg 2-4, 66123 Saarbrücken für Sie da. Bitte beachten Sie: Der Besuchereingang befindet sich auf der anderen Seite des Gebäudes in Höhe des Meerwiesertalwegs Nr. 5. Eine Fußwegbeschreibung finden Sie hier.

Sie suchen allgemeine Renteninformationen? Dann besuchen Sie unsere Hauptseite.

Wichtiger Hinweis: Wegen Wartungsarbeiten am 17. September 2021 ab 13 Uhr Ausfälle in der telefonischen Erreichbarkeit der DRV Saarland möglich

Aufgrund von Wartungsarbeiten kann es am heutigen Freitag, den 17. 09.2021, ab 13 Uhr zu Ausfällen in der telefonischen Erreichbarkeit der DRV Saarland kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Wichtiger Hinweis: Persönliche Beratungen bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland unter Einhaltung der 3G(genesen, geimpft, getestet)-Regel möglich

Ab dem 1. Juli 2021 hat die Deutsche Rentenversicherung Saarland ihre Pforten wieder für Kundinnen und Kunden geöffnet. Beratungen vor Ort in der Auskunfts- und Beratungsstelle, beim Rehafachberatungsdienst wie auch Untersuchungen durch den Ärztlichen Dienst sind seither wieder möglich. Um persönliche Beratungen in Anspruch nehmen zu können, ist zwingend vorab ein Termin zu vereinbaren (telefonisch unter 0681 3093 650). Angesichts der steigenden Infektionszahlen gilt ab dem 1. Oktober 2021 zusätzlich die 3G(genesen, geimpft, getestet)-Regel als Voraussetzung für die Wahrnehmung einer Präsenzberatung. Bitte bringen Sie daher Ihren Impf- oder Genesenennachweis oder einen Nachweis über Ihren negativen Schnelltest zum Termin mit. Darüber hinaus ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zum Termin erforderlich. Weitere Informationen zu den geltenden Hygieneregeln bei dem Besuch unserer Beratungsstellen finden Sie hier.

Als Alternative zu Präsenzberatungen sind weiterhin auch telefonische Beratungstermine (Terminvereinbarung unter 0681 3093 650) möglich. Ihr Anliegen können Sie uns wie bisher telefonisch unter 0800 1000 480 17, per Mail (service@drv-saarland.de), per Fax (0681 3093 300737) sowie auf dem Postweg mitteilen. Auch unsere Online-Dienste sind weiterhin für das Stellen von Rentenanträgen wie auch die Beantragung von Versicherungsverläufen und Rentenauskünften verfügbar.

Alles Wichtige rund um die Grundrente

  • Gesetz zur Grundrente
    Das Gesetz zur Grundrente wurde von Bundestag und Bundesrat beschlossen und tritt ab dem 1. Januar 2021 in Kraft.
  • Kein Antrag notwendig - Berechtigte erhalten Grundrente automatisch
    Wichtiger Hinweis: Sofern Sie berechtigt sind, erhalten Sie die Grundrente automatisch. Bis Ende 2022 prüfen wir, wer Anspruch auf die Grundrente hat. Die ersten Bescheide werden ab Mitte 2021 versandt. Zu individuellen Ansprüchen können Ihnen unsere Berater/innen derzeit noch keine Auskunft geben. Die ab Januar 2021 bestehenden Grundrentenansprüche werden rückwirkend nachgezahlt, sodass Ihnen hier keine finanziellen Nachteile entstehen.
  • Grundrente kompakt: Voraussetzungen, Grundrentenzeiten und Grundrentenbeträge
    Auf unserer Themenseite haben wir für Sie alle Informationen rund um das Thema Grundrente zusammengestellt. Dort finden Sie auch unsere Broschüre "Grundrente: Fragen und Antworten" zum Download.

Zur Themenseite

Portrait von einem älteren Paar im Park

Aktuelles aus Ihrer Rentenversicherung in Zeiten von Corona

Coronabedingt kommt es derzeit zu einigen Einschränkungen bezüglich unseres Serviceangebots. Allgemeine Informationen rund um die Erreichbarkeit der Deutschen Rentenversicherung und die Themen Rehabilitation, Hinzuverdienst und Service finden Sie auf folgender Themenseite.

Zu unserer Corona-Themenseite

Einschränkungen und Verzögerungen bei der Durchführung von Rehamaßnahmen

Aufgrund der coronabedingten Hygiene- und Abstandsvorgaben können die Rehakliniken ihre Kapazitäten derzeit nicht vollständig ausnutzen. Daher kann es sowohl bei bereits bewilligten Rehamaßnahmen als auch bei neuen Rehaanträgen vorkommen, dass die geplanten Maßnahmen erst zu einem späteren Termin stattfinden können oder in einer anderen Klinik als der Wunschklinik durchgeführt werden müssen. Darüber hinaus können derzeit und in naher Zukunft aufgrund der Hygienevorgaben keine ambulanten Rehamaßnahmen in stationären Rehakliniken stattfinden. Nicht betroffen von diesen Einschränkungen sind hingegen in der Regel Maßnahmen in ambulanten Rehakliniken und Anschlussrehabilitationen.

Weiterführende Informationen hierzu sowie eine Übersicht häufig gestellter Fragen und Antworten finden Sie auf der Themenseite der Deutschen Rentenversicherung zu „Corona und Reha“.

Ein Mann wird beim Training seiner Schulter betreut

Formularsuche

Beratung vor Ort