Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Bund
  2. Aktuelles
  3. Meldungen
  4. Starke Nutzung der Online-Dienste

Starke Nutzung der Online-Dienste

Die Versicherten der Rentenversicherung nutzen verstärkt den Online-Service der Deutschen Rentenversicherung. Nahmen 2012 noch rund 115.000 Nutzerinnen und Nutzer den Service der Rentenversicherung in Anspruch, so ist ihre Zahl im letzten Jahr auf rund 576.000 gestiegen. „Dies bedeutet in diesem Zeitraum einen Anstieg um immerhin das Fünffache“, so Christian Amsinck, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Rentenversicherung Bund. In den ersten acht Monaten dieses Jahres ist die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer noch einmal deutlich gestiegen. Im Zeitraum bis August dieses Jahres wurde das Angebot schon von rund 684.000 Nutzern in Anspruch genommen.

Die Deutsche Rentenversicherung bietet ihren Kundinnen und Kunden mit den Online-Diensten ein breites Angebot. „So ist es mit dem schnellen und praktischen Verfahren etwa möglich, am PC, dem Notebook oder dem Smartphone einen Renten- oder Reha-Antrag zu stellen. Darüber hinaus besteht beispielsweise die Möglichkeit, den Versicherungsverlauf und die Renteninformation elektronisch abzurufen oder rechtswirksam einen Widerspruch gegen eine Entscheidung der Rentenversicherung einzulegen“, so Dagmar König, alternierende Vorstandsvorsitzende. Voraussetzung ist hierfür eine Registrierung mit einem Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion oder einer Signaturkarte.

Ohne eine Registrierung mit Personalausweis oder Signaturkarte besteht die Möglichkeit der Online-Buchung von Beratungsterminen. Darüber hinaus stehen auch die Online-Rechner der Deutschen Rentenversicherung bereit, mit den man sich über den Rentenbeginn, die Höhe der Rente oder der Hinzuverdienstgrenzen informieren kann.