Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Pressemitteilungen 2019

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2019.

Neue stellvertretende Geschäftsführerin tritt Amt an 30.12.2019

Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover hat ab dem 1. Januar eine neue stellvertretende Geschäftsführerin.


Versichertenälteste – Helfer in der Nachbarschaft 06.12.2019

Beim Treffen der Ehrenamtlichen in Laatzen wurden Versichertenälteste für ihr langjähriges Engagement geehrt. 

Vertreterversammlung verabschiedet Haushalt 2020 29.11.2019

Modern, leistungsstark, verlässlich: „Die Deutsche Rentenversicherung ist für die Aufgaben der Zukunft gut aufgestellt.“

Grundrente: Viele Fragen an die Deutsche Rentenversicherung 13.11.2019

Erste Einzelheiten zur Grundrente: Sie kommt automatisch - sowohl für Neurentner, als auch für alle, die schon in Rente sind.

rehapro: Bund finanziert innovatives Behandlungskonzept mit 1,4 Millionen Euro 30.10.2019

Trotz Erkrankung gestärkt ins Arbeitsleben: Geschäftsführer Jan Miede und MdB Dr. Matthias Miersch stellen berufliches Konzept vor.

Führungswechsel bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover 27.09.2019

Helga Schwitzer übernimmt zum 1. Oktober als Vertreterin der Versicherten wieder den Vorsitz im Vorstand.  

Rentenatlas 2019 15.08.2019

Der Rentenatlas 2019 mit den Zahlen rund um die gesetzliche Rentenversicherung für 2018 ist veröffentlicht. Interessierte können diese im Download unter www.deutsche-rentenversicherung.de/rentenatlas jetzt kurz und knapp nachlesen.

Wer nach der Schule keine Lehrstelle hat: Zeit der Suche zählt für die Rente  19.07.2019

Nicht jeder Schulabgänger wechselt nahtlos in eine Lehrstelle. Wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, sollte sich bei der Agentur für Arbeit melden. Das kann später Vorteile bei der Rente haben, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Niedersachsen hat schulfrei – und viele Jugendliche bessern jetzt mit Ferienjobs ihr Taschengeld auf 11.07.2019

Niedersachsen hat schulfrei – und viele Jugendliche bessern jetzt mit Ferienjobs ihr Taschengeld auf. Arbeiten die fleißigen Helfer nur in den Sommerferien, dann ist es egal, wie viel sie verdienen: Sie kassieren brutto für netto und zahlen keine Sozialversicherungsbeiträge. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Niedersachsen: 69.600 Menschen erhielten 2018 erstmals eine Altersrente 08.07.2019

Rund 784.000 Menschen haben im vergangenen Jahr erstmals eine Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Allein in Niedersachsen waren das 69.600 Neurentner: 37.200 Frauen und 32.400 Männer – und damit vier Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Rentenanpassung: Wann der höhere Betrag auf dem Konto ist 04.07.2019

Seit Juli gibt es wieder mehr Rente: Ruheständler im Westen Deutschlands können jetzt mit 3,18 Prozent mehr Geld rechnen. Bei einer Rente von 1000 Euro sind das 31,80 Euro zusätzlich, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover mit. Aber nicht jeder hat den höheren Betrag jetzt schon auf dem Konto.

Vertreterversammlung in Bad Pyrmont 21.06.2019

„Wir brauchen eine neue Reha. Eine, die früher greift, und zwar schon bei ersten gesundheitlichen Beschwerden.“ Diesen Appell richtete der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover Professor Michael Sommer jetzt an die Vertreterversammlung des Rentenversicherers. Der Bedarf an medizinischen Behandlungen werde in den kommenden zehn Jahren noch steigen, sagte er beim Treffen der Delegierten in Bad Pyrmont: Es gebe immer mehr junge Patienten mit Adipositas, Diabetes und psychischen Leiden. Gleichzeitig steige das Alter vieler Rehabilitanden wegen des späteren Renteneintritts. Das zeige: „Rehabilitation darf sich nicht mehr nur darauf beschränken, Erwerbsminderungsrenten zu vermeiden oder zu verzögern!“

Mehr Behandlungen wegen psychischer Erkrankungen 18.04.2019

Wieder haben mehr Menschen in Niedersachsen eine Rehabilitation genutzt, um gesundheitlich gestärkt in den Job zurückzukehren. Den größten Anstieg gab es bei den medizinischen Behandlungen wegen psychischer Erkrankungen: Rund 8.300 Patienten mit dieser Diagnose finanzierte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover 2018 eine Reha-Therapie. Das waren sechs Prozent mehr als im Jahr zuvor.

 Wichtig für die Rente: Jahresmeldung prüfen und aufbewahren 27.03.2019

Bis Ende April gibt es Post vom Arbeitgeber: die Jahresmeldung zur Sozialversicherung. Das Schreiben enthält Zahlen und Daten, die für die spätere Rente wichtig sind. Deshalb lohnt es sich, bei den Angaben einmal genauer hinzusehen, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Freiwillige Rentenbeiträge: Zahlung noch bis 1. April möglich 27.03.2019

Hausfrauen, Selbstständige, Freiberufler: Viele Menschen zahlen freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung. Noch bis zum 1. April können sie das sogar rückwirkend für das vergangene Jahr, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Internationale Beratungstage in Hannover 25.03.2019

Rente auf Französisch – dieses Angebot gibt es demnächst bei den internationalen Beratungstagen in Hannover. Gemeinsam informieren die Deutsche Rentenversicherung und der französische Rentenversicherer Caisse d’Assurance Retraite et de la Santé au Travail (CARSAT) vom 9. bis 11. April in Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung und der zusätzlichen privaten Altersvorsorge. Interessierte können sich in der Berliner Allee 13 jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr beraten lassen.

Bis zum zehnten Geburtstag: Wie Kinder die Rente erhöhen können 28.02.2019

Ob in Teilzeit oder im Minijob: Viele Mütter arbeiten nach der Babypause mit reduzierter Stundenzahl und verzichten so auch auf Gehalt. Bei der Rente allerdings können diese Einbußen oftmals wieder wettgemacht werden, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Feierlicher Abschied für den Geschäftsführer
der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
19.01.2019

Ihr widmete er sein Lebenswerk, seine Leidenschaft: In der gesetzlichen Rentenversicherung hat Professor Dr. Ralf Kreikebohm 30 Jahre lang in der Geschäftsführung das Ruder geführt. Zum Jahreswechsel legte der Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover seine Ämter aus Altersgründen nieder. In einer Feierstunde mit rund zweihundert Gästen würdigten Weggefährten verschiedener Institutionen und die niedersächsische Sozialministerin Dr. Carola Reimann jetzt in Braunschweig das bedeutende Wirken des bundesweit geschätzten Rentenrechtlers.

Kranken- und Pflegeversicherung: Rentenhöhe ändert sich 27.12.2018

Auf dem Kontoauszug wird es Rentnern auffallen: Die Höhe ihrer Rente hat sich im Januar leicht verändert. Ursache dafür sind Änderungen bei den Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen. Hierauf hat die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt hingewiesen.
Anders als bisher müssen Rentner seit Jahresbeginn den Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr alleine bezahlen. Die Rentenversicherung übernimmt diesen jetzt zur Hälfte, wodurch die ausgezahlte Rente etwas steigt.
Gleichzeitig ist der Beitragssatz zur Pflegeversicherung um 0,5 Prozent auf 3,05 Prozent oder 3,3 Prozent bei kinderlosen Rentnern angestiegen, was die Rente wiederum etwas mindert.