Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Tag der Selbstverwaltung

18. Mai 2020: Tag der sozialen Mitbestimmung in der gesetzlichen Rentenversicherung jährt sich

Datum: 14.05.2020

"Was ist Selbstverwaltung?" - Erklärfilm einer Projektgruppe zum Thema Selbstverwaltung

05:24 Minuten | 14.05.2020 | Deutsche Rentenversicherung Nordbayern

Mit dem "Tag der Selbstverwaltung" am 18. Mai 2020 wird ein wichtiger Baustein der Sozialversicherung gewürdigt. Hier bestimmen Versicherte, Rentner und Arbeitgeber mit, wofür ihre Beiträge verwendet werden.

Stephan Doll, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern und Vertreter der Versichertenseite, erklärt: "Der Gesetzgeber legt die wesentlichen Rahmenbedingungen für das Sozialversicherungssystem fest und die Selbstverwaltung füllt diesen Rahmen aus." Bei der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern bilden Vertreterversammlung und Vorstand die Organe der Selbstverwaltung. Beide setzen sich aus der jeweils gleichen Anzahl von Vertretern der Arbeitgeber und der Versicherten zusammen. Alle sechs Jahre werden die Mitglieder der Selbstverwaltung bei der Sozialwahl neu gewählt. Zuletzt erfolgte dies 2017.

Die Mitglieder der Selbstverwaltung beschließen den Haushalt des Versicherungsträgers, also die Einnahmen und Ausgaben, und sie treffen wichtige Entscheidungen in den Bereichen Finanzen, Personal, Leistungen, Organisation und Rehabilitation. Außerdem bringt die Selbstverwaltung im Vorfeld gesetzlicher Neuregelungen die Sicht der Versicherten und Arbeitgeber in die politischen Entscheidungsprozesse mit ein.

"Rente, Gesundheit, Unfallschutz und Arbeitslosenversicherung liegen damit nicht allein in der Hand der Politik", beschreibt Stephan Doll die Verantwortung der Mitglieder der Selbstverwaltung, die in diesem wichtigen Amt ehrenamtlich aktiv sind.

Rund 200 Mitglieder der Selbstverwaltung bringen sich ehrenamtlich mit ihren Erfahrungen und ihrem Wissen in den Selbstverwaltungsgremien, in den Widerspruchsausschüssen sowie als Versichertenberater ein. Das macht die Deutsche Rentenversicherung zu einem starken Partner bei Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge.

"Die Selbstverwaltung ist ein tragendes Element der Sozialversicherung", so Michael Bischof, alternierender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern und Vertreter der Arbeitgeberseite. "Selbstverwaltung bedeutet Mitwirken und Mitentscheiden der Bürger bei der Erfüllung von Staatsaufgaben und ist damit ein Engagement für das
Gemeinwohl."

Weitere Informationen findet man auch im Internet unter: www.deutsche-rentenversicherung-nordbayern.de/selbstverwaltung

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist einer der größten Arbeitgeber in Franken. Sie betreut rund 1,7 Millionen Versicherte und 867.000 Rentner. Mit ihren Auskunfts- und Beratungsstellen und eigenen Rehabilitationskliniken bietet sie einen umfangreichen Beratungsservice und hochqualifizierte Rehaleistungen.

www.deutsche-rentenversicherung-nordbayern.de