GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Lexikon - Fach-Begriffe schnell erklärt

Welche Renten-Arten gibt es? Was ist ein Bescheid? Was ist ein Antrag? Diese und andere Begriffe werden hier erklärt.

Leistungen zur Teilhabe

Teilhabe bedeutet: dabei sein, mitmachen können
Teilhabe am Arbeits-Leben bedeutet: Man kann arbeiten. Und Geld verdienen.

Wenn Sie krank sind oder eine Behinderung haben,
können Sie viele Sachen nicht mehr so gut wie früher.
Dann brauchen Sie eine besondere Behandlung.
Zum Beispiel Kranken-Gymnastik. Oder Sprach-Therapie.
Und besondere Hilfen.
Zum Beispiel einen behinderten-gerechten Arbeits-Platz.
Damit Sie wieder besser am Leben teilhaben können.

Die Deutsche Renten-Versicherung bezahlt Geld für die Behandlungen.
Und für die Hilfen.
Das nennt man Leistungen zur Teilhabe.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie im Kapitel:
Rehabilitation und Teilhabe

Leistungen zur Teilhabe am Arbeits-Leben

Teilhabe bedeutet: dabei sein, mitmachen können
Teilhabe am Arbeits-Leben bedeutet: Man kann arbeiten. Und Geld verdienen.

Leistungen zur Teilhabe am Arbeits-Leben sind Hilfen für die Arbeit.
Zum Beispiel:

  • Hilfen am Arbeits-Platz

    Damit Sie Ihren Arbeits-Platz behalten können.

  • Umschulungen

    Dabei können Sie einen neuen Beruf lernen.

  • Berufs-Vorbereitung

    Dabei wird geschaut, welchen Beruf Sie mit Ihrer Behinderung machen können.

    Und was Sie zusätzlich lernen müssen.

    Zum Beispiel Blinden-Schrift, wenn Sie blind sind.

  • Berufs-Ausbildung

    Dabei lernen Sie einen Beruf.

  • Kurse für die Weiter-Bildung

    Dabei lernen Sie etwas für Ihren Beruf.

    Damit Sie später noch andere Arbeiten machen können.

    Oder schwierigere Arbeiten.

Das sind nur ein paar Beispiele.
Es gibt noch mehr Leistungen zur Teilhabe am Arbeits-Leben.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen: Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen in leichter Sprache finden Sie im Kapitel:
Rehabilitation und Teilhabe