Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

4000 Patienten erfolgreich behandelt

Datum: 31.05.2013

(Amrum) „Ich freue mich, Sie anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Mukoviszidose-Behandlung auf Amrum begrüßen und mit Ihnen gemeinsam auf die erfolgreiche 30-jährige Geschichte zurückblicken zu können. Eine Zeit, in der die Fachklinik Satteldüne ihr ganzheitliches Behandlungskonzept unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse weiterentwickelt hat. Dabei stand und stet stets die individuelle Verbesserung von Gesundheit, Lebensqualität und Teilhabe der Mukoviszidose-Patienten als Auftrag der Deutschen Rentenversicherung im Mittelpunkt“, mit diesen Worten begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Nord, Uwe Polkaehn, die rund 100 Besucher des 1. Mukoviszidose-Symposiums. Anlass, war neben dem Jubiläum auch die Einweihung des neuen – deutschlandweit ersten - Mukoviszidose-Rehazentrums in der Fachklinik Satteldüne. „Wir freuen uns, dass wir die Idee eines eigenen Gebäudes für Mukoviszidose-Patientinnen und Patienten mit einem auf die Rehabilitanden abgestimmten Logistik- und Raumkonzept verwirklichen konnten. Hierdurch bestehe erstmalig die Möglichkeit, eine familienorientierte Rehabilitation durchzuführen,“ unterstrich der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Christian Falkenberg, der die Gäste durch die neuen Räumlichkeiten führte.

Auch Ehemalige kamen im Rahmen des Symposiums zu Wort. Unter anderem stellten die früheren ärztlichen Klinikleiter Prof. Dr. Dieter Kiosz und Prof. Dr. Karl Paul aktuelle Forschungsergebnisse vor und gingen dabei auch auf die 30-jährige Geschichte der Mukoviszidose-Behandlung auf Amrum ein.

Die Fachklinik Satteldüne ist eine von vier Rehabilitationskliniken in der Trägerschaft der Deutschen Rentenversicherung Nord. Sie ist schwerpunktmäßig auf die Rehabilitation von Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale, Mukoviszidose, und Ziliendykinesie sowie chronische Haut- und allergische Erkrankungen und Stoffwechselstörungen spezialisiert und verfügt über 165 Rehaplätze im stationären Bereich.

Die Deutsche Rentenversicherung Nord mit Sitz in Lübeck betreut rund 2 Millionen Versicherte und zahlt über eine Millionen Renten. Mit ihrem Netz an Beratungsstellen ist sie in allen Fragen der Rente, Altersvorsorge und Rehabilitation der regionale Ansprechpartner in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.