Inhalt

Aktuelles

Rentenanpassung 2016

Die Deutsche Rentenversicherung beantwortet wichtige Fragen

Foto: Ein zufriedenes Ehepaar

Mit der zum 1. Juli 2016 stattfindenden Rentenanpassung ist das größte Plus bei den Renten seit 1994 verbunden. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Rentenanpassung haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Häufig unbekannt: Die gesetzliche Rentenversicherung ermöglicht auch Rehabilitationen für kranke Kinder und Jugendliche

Foto: Ein Mädchen sitzt mit ihrem roten Modellflugzeug auf einer grünen Wiese

Der gesetzlichen Rentenversicherung liegt daran, dass möglichst alle jungen Leute gesund ins Berufsleben starten können. Dies ist jedoch leider häufig nicht der Fall. Viele Kinder leiden an Erkrankungen der Atemwege, chronischen Hauterkrankungen, Stoffwechselstörungen sowie allergischen Erkrankungen. Was viele Eltern nicht wissen: Rehabilitationsleistungen für kranke Kinder und Jugendliche gehören zum Leistungsspektrum der gesetzlichen Rentenversicherung.

Unser Tipp für Sie

Deutsche Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern

Unser Rententipp

Foto: Portrait einer Rentnerin

Unsere Broschüre "Vorsicht Trickbetrüger" informiert über Vorgehensweisen von Trickbetrügern und zeigt wie Sie sich und andere davor schützen können.

Renteninfos über das Internet

Unser Rententipp

Foto: Junge Mutter mit Kind auf dem Schoß am PC

Falls die jährliche übersandte Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung einmal auf die Schnelle nicht greifbar ist: Sie können Informationen über Ihr Versicherungskonto auch über das Internet anfordern. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Rententipp.

Altersrente muss beantragt werden

Unser Rententipp

Foto: Kalendereintrag Rentenberatung

Eine Rentenzahlung ist eine Leistung, die nur auf Antrag gewährt wird. Empfohlen wird die Rentenantragstellung drei Monate vor dem Rentenbeginn.

Selbstständig: Im Rentenfall abgesichert

Der Rententipp

Ein Mann bearbeitet ein Stück Holz mit einem Hobel.

Sich selbstständig machen – das ist für viele die Möglichkeit, sich beruflich selbst zu verwirklichen oder aber Arbeitslosigkeit zu vermeiden. Ratsam ist aber, sich auch Gedanken darüber zu machen, wie die finanzielle Absicherung im Fall einer Erwerbsminderung oder im Alter aussehen würde.

Wissenswertes

"zukunft jetzt" - Ausgabe 2/2016

Unser Kundenmagazin

Titelbild der Ausgabe 2/2016 des Magazins "zukunft jetzt"

"zukunft jetzt" - das Magazin der Deutschen Rentenversicherung

De-Mail

Elektronische Nachrichten verschlüsselt, geschützt und nachweisbar versenden








Sie haben eine Frage an uns oder wollen uns Unterlagen übersenden? Dies können Sie zukünftig bequem am Computer erledigen. De-Mail ist so verbindlich wie ein Brief, aber so einfach wie eine gewöhnliche E-Mail.

Die Renteninformation – mehr wissen

Unsere Broschüre der Woche

Foto: Mann sitzt am Tisch und hält eine Renteninformation in seinen Händen

Jedes Jahr bekommen Sie Ihre Renteninformation. Was Sie daraus alles entnehmen können? Erfahren Sie mehr in unserer Broschüre.

Rehabilitation bei zeitlich befristeter Erwerbsminderung

Befragung geht in eine neue Runde

Foto: Briefbote bringt Unterlagen der Deutschen Rentenversicherung

Im Zuge eines Forschungsprojekts zu „Rehabilitation bei Personen mit zeitlich befristeter Erwerbsminderungsrente“ werden deutschlandweit rund 10.000 Versicherte mit einer zeitlich befristeten Erwerbsminderungsrente angeschrieben und gebeten, einen Fragebogen auszufüllen.

Termine

08
Sep

Vortrag: Erwerbsgemindert oder berufsunfähig - was wäre wenn?"

08.09.2016, 16:30
Auskunfts- und Beratungsstelle in der Hamburger Innenstadt, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg
Der Vortrag findet in Hamburg, Kiel, Lübeck, Neubrandenburg, Schwerin und Rostock statt.

Weiterlesen

13
Sep

Informationsveranstaltung "Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)"

13.09.2016, 10:00 bis 13.09.2016, 14:30
Auskunfts- und Beratungsstelle in der Hamburger Innenstadt, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg
Möglichkeiten der Unterstützung bei der Ein- und Durchführung.

Weiterlesen

20
Sep

Vortrag: "Aktuelles aus der Rentenversicherung"

20.09.2016, 16:30
Auskunfts- und Beratungsstelle in Kiel, Herzog-Friedrich-Straße 44 , 24103 Kiel
Der Vortrag findet in Lübeck, Kiel, Neubrandenburg, Schwerin und Rostock statt.

Weiterlesen

13
Okt

Vortrag: „Todesfall: Versorgt über den Partner?“

13.10.2016, 16:30
Auskunfts- und Beratungsstelle in der Hamburger Innenstadt, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg
Der Vortrag findet in Hamburg, Kiel, Lübeck, Neubrandenburg, Schwerin und Rostock statt.

Weiterlesen

01
Nov

Vortrag: „Arbeitslos? In Altersteilzeit? Auswirkungen auf die Rente“

01.11.2016, 16:30
Auskunfts- und Beratungsstelle in der Hamburger Innenstadt, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg
Der Vortrag findet in Hamburg, Kiel, Lübeck, Neubrandenburg, Schwerin und Rostock statt.

Weiterlesen

14
Nov

Informationsveranstaltung "Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)"

14.11.2016, 10:00 bis 14.11.2016, 14:30
Auskunfts- und Beratungsstelle in Lübeck, Ziegelstraße 150, 23556 Lübeck
Möglichkeiten der Unterstützung bei der Ein- und Durchführung.

Weiterlesen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Online-Dienste mit Personalausweis

Logo Der neue Personalausweis

Mit dem neuen Personalausweis können Sie unsere elektronischen Dienste sicher nutzen, etwa eine Renteninformation abrufen oder Ihre Adresse ändern. Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen die Verwendung eines Kartenlesegerätes mit eigener PIN-Eingabemöglichkeit.

Zur Anmeldung ...

Broschüren

Lernen Sie hier schon vorab die Vielfältigkeit unseres Broschürenangebots kennen.

Allgemeine Informationen Rente Vor der Rente Rehabilitation Vorsorge Ausland Servicebroschüren

Gebärdensprache (DGS)

Moderierter Überblick

Logo der DGS

Das Video gibt einen Überblick der zur Verfügung stehenden Gebärdenfilme.