Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Nord
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen und Pressearchiv
  4. Pressemitteilungen
  5. Wegen Coronavirus: Reha-Kliniken in Schleswig-Holstein nehmen keine neuen Patienten auf

Wegen Coronavirus: Reha-Kliniken in Schleswig-Holstein nehmen keine neuen Patienten auf

Datum: 19.03.2020

Reha-Kliniken der Deutschen Rentenversicherung nehmen wegen der Coronavirus-Pandemie bis auf Weiteres keine neuen Patientinnen und Patienten auf. Betroffen sind davon die vier Kliniken der Deutschen Rentenversicherung Nord in Aukrug, Bad Malente-Gremsmühlen sowie die beiden Fachkliniken für Kinder- und Jugendrehabilitationen auf Amrum und Sylt. Alle Patientinnen und Patienten, die ihre Rehabilitation bereits angetreten haben, können diese noch zu Ende bringen. Dies gilt vorbehaltlich weiterer behördlicher Maßnahmen beziehungsweise zu treffender Sicherheitsvorkehrungen.

Die Aufnahmestopps gelten nicht für dringende Anschlussrehabilitationsmaßnahmen oder Anschlussheilbehandlungen. Dies sind Rehabilitationen direkt nach einer Behandlung im Krankenhaus, beispielsweise nach Operationen oder einem Schlaganfall. Hierbei ist zu beachten, dass die Einrichtungen in Schleswig-Holstein derzeit vorrangig Anschluss-Rehabilitanden aus Schleswig-Holstein und Hamburg aufnehmen.

Reha-Anträge werden weiterhin bearbeitet

Durch die Deutsche Rentenversicherung Nord werden weiterhin Anträge auf medizinische Rehabilitationsmaßnahmen für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche bearbeitet. Wir informieren jedoch die Versicherten bei Bewilligung einer Maßnahme darüber, dass aufgrund der zahlreichen - behördlich verhängten - Aufnahmestopps und der deutschlandweit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in den Kliniken der Beginn der Rehabilitation verzögert wird. Die genauen Aufnahmetermine können die Rehabilitanden mit den Reha-Einrichtungen direkt abstimmen.