Inhalt

Rente & Scheidung

Neubeginn mit ausgeglichener Bilanz

Foto:Ein Paar mittleren Alters streitet sich kontroversIm Fall einer Scheidung müssen die gemeinsam erarbeiteten Werte aufgeteilt werden. Hierbei geht es auch um Anrechte bei der gesetzlichen Rentenversicherung.
Wenn Ehepaare auseinander gehen, geht es nicht nur um Trennungsschmerz. Auch die gemeinsam erarbeiteten Werte müssen gerecht untereinander aufgeteilt werden. Das ist nicht nur Sache der Paare selbst. Darum kümmert sich auch das Familiengericht im Versorgungsausgleich.

Was heißt Versorgungsausgleich?

Seit 1977 gibt es ihn und zum September 2009 ist er reformiert worden. Neben Sach- und Vermögenswerten werden im Versorgungsausgleich die Versorgungsanrechte geteilt, darunter Anrechte der gesetzlichen Rentenversicherung. Ansprüche daraus ergeben sich in der Regel erst im Rentenalter.

Gilt das gleiche für Lebenspartnerschaften?
Sinngemäß treffen die Regelungen auch für alle eingetragenen Lebenspartnerschaften zu, die seit 1. Januar 2005 begründet wurden. Haben Sie sich früher „getraut“, gilt der Versorgungsausgleich nicht. Ausnahme: Sie haben bis zum 31. Dezember 2005 vor dem Amtsgericht für den Fall einer Aufhebung Ihrer Partnerschaft einen Versorgungsausgleich beantragt.

Themenauswahl

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.