Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Nachsorge bei Kindern und Jugendlichen mit Adipositas

Nachsorge bei Kindern und Jugendlichen mit Adipositas

Wie geht es nach einer Rehabilitation wegen Adipositas weiter?

Nach einer Leistung zur Rehabilitation bei Kindern und Jugendlichen wegen Adipositas ist in der Regel eine interdisziplinäre (oder multimodale) Nachsorge erforderlich, um den Erfolg der Rehabilitation zu sichern.

Worum geht es?

Konkret geht es darum,

  • das gebesserte Ernährungsverhalten nach der Rehabilitation unter Alltagsbedingungen zu festigen,
  • die Bewegungsfreude aufrechtzuerhalten,
  • die regelmäßige Teilnahme an sportlichen Aktivitäten zu unterstützen und
  • die Selbstwirksamkeit bei der Lösung von Konflikten und Überwindung von Hindernissen, die einem gesünderen Lebensstil entgegenstehen, zu erhöhen.

Wie läuft die Nachsorge ab?

Die Nachsorge wird wohnortnah in Kleingruppen von 4 bis 6 Teilnehmer*innen angeboten. Jedoch sind auch Einzelleistungen möglich, mit oder ohne Beteiligung einer Begleitperson aus dem familiären Umfeld. Schulungstermine für die Eltern sowie Besuche nach Hause sind vorgesehen, wenn die Familie damit einverstanden ist.

Nach erfolgreicher Pilotierung des durch die Konsensusgruppe Adipositasschulung (KgAS) entwickelten Curriculums hat die DRV Nord ein Rahmenkonzept für diese Nachsorgeleistung entwickelt und auf dieser Grundlage mehrere Leistungsanbieter zugelassen.

Dieses Konzept mit den Anforderungen an die Leistungsanbieter, ein Informationsscheiben für die Familien sowie die aktuelle Liste der bisher zugelassenen Leistungsanbieter finden Sie im Anhang.

Die DRV Nord empfiehlt den Eltern, direkt mit einem wohnortnahen Leistungsanbieter aus dieser Liste Kontakt aufzunehmen, nachdem der Bewilligungsbescheid für die Rehabilitation vorliegt.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Bei der Kinder-Reha-Hotline der DRV Nord oder per E-Mail

Ansprechpersonen für diese Nachsorge