Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. Prävention

Prävention

Prävention - Ein Programm zum Umgang mit gesundheitlichen Problemen am Arbeitsplatz

Die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland bietet Arbeitnehmern, die in ihrem Beruf besonderen Belastungen ausgesetzt sind, ein spezielles Programm an. Präventionsleistungen sollen die Erwerbsfähigkeit erhalten sowie die Gesundheit und Lebensqualität verbessern, damit Sie möglichst lange ein aktives und gesundes Leben führen können.

Für wen ist Prävention geeignet?

Sind Sie an Ihrem Arbeitsplatz besonderen Belastungen ausgesetzt und spüren Sie diese bereits in Form von körperlichen oder seelischen Beeinträchtigungen?
Bewegen Sie sich zu wenig, haben Sie Probleme mit dem Gewicht und der Ernährung? Dann ist Prävention genau das Richtige für Sie.


Für wen ist Prävention nicht geeignet?

Prävention ist für Sie nicht geeignet, wenn Sie bereits unter massiven gesundheitlichen Beschwerden leiden und deshalb in aktueller Behandlung sind. Wenn Sie aufgrund der Beeinträchtigung bereits eine Rehabilitation hatten oder in den letzten zwei Jahren deshalb sechs Monate krank/arbeitsunfähig waren, dann ist Prävention ebenfalls nicht geeignet.

 Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie bei der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland rentenversichert sind und im Erwerbsleben stehen.

Wie läuft die Präventionsleistung ab?

Die Präventionsleistung gliedert sich grundsätzlich in drei Abschnitte:
Die mehrtägige Initialphase beginnt in der Regel mit einer medizinischen Eingangsuntersuchung, in der Ihre persönlichen gesundheitlichen Risiken festgestellt werden sollen. Mit Ihnen werden individuelle Präventionsziele erarbeitet. In den nachfolgenden Schulungen lernen Sie in der Gruppe, wie Sie Ihren Berufsalltag durch gesunde Ernährung, Bewegung und regelmäßige Entspannungsübungen in Zukunft besser bewältigen können.

Die nachfolgende, längere Trainingsphase erfolgt berufsbegleitend. An ein bis zwei Abenden pro Woche werden in der Gruppe die neu erlernten Strategien vertieft, und Sie gewöhnen sich daran, Sport, Entspannung und gesunde Ernährung in Ihren individuellen Lebensalltag zu integrieren.
Am Ende steht die mehrmonatige Eigeninitiativphase. Jetzt setzen Sie das Erlernte selbständig um und machen aus Ihren Vorsätzen feste Gewohnheiten. Nach dieser Phase treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gruppe noch einmal zusammen, um Bilanz zu ziehen und eventuell zwischenzeitlich aufgetretene Probleme zu besprechen (Auffrischungstag/Auffrischungstage).


Wer trägt die Kosten für die Prävention?

Die Kosten für die Präventionsleistung werden von der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland getragen. Für Sie fällt lediglich für den stationären Klinikaufenthalt eine Zuzahlung in Höhe von maximal 10 Euro pro Tag an.


Wie sind Sie während der Prävention abgesichert?

Während der Initialphase erhalten Sie Entgeltfortzahlung bzw. Übergangsgeld.


Haben Sie Interesse an Prävention?

Mit dem in Ihrem Betrieb zuständigen Betriebs/Werksarzt oder auch mit Ihrem Hausarzt können Sie darüber sprechen, ob eine Prävention für Sie in Frage kommt. Von ihm lassen Sie gegebenenfalls auch den ärztlichen Befundbericht ausfüllen, den Sie mit den Antragsformularen erhalten.