Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Praxisempfehlungen für psychologische Interventionen in der medizinischen Rehabilitation - chronischer Rückenschmerz und koronare Herzerkrankung

Praxisempfehlungen für psychologische Interventionen in der medizinischen Rehabilitation - chronischer Rückenschmerz und koronare Herzerkrankung

Stand 15.06.2013

von Prof. Oskar Mittag, Christina Reese, Universitätsklinikum Freiburg

Die Bedeutung des psychologischen Behandlungsansatzes in der somatischen Rehabilitation ist unbestritten. Obwohl die vorliegenden Leitlinien und Therapiestandards psychologische Leistungen explizit einschließen, sind sie nicht ausreichend differenziert, um praktisches Handeln im Einzelfall leiten zu können. In einem Forschungsprojekt wurden für zwei Indikationen, nämlich chronische Rückenschmerzen und koronare Herzerkrankung, evidenzbasierte Praxisempfehlungen für psychologische Interventionen in der medizinischen Rehabilitation entwickelt. Der Prozess der Entwicklung der Praxisempfehlungen sowie die Inhalte werden dargestellt.

Herunterladen