GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. Reha
  3. Reha-Nachsorge
  4. Sucht-Nachsorge
  5. Sucht-Nachsorge - Die Nachsorge für Abhängigkeitskranke

Sucht-Nachsorge - Die Nachsorge für Abhängigkeitskranke

Warum sollte ich eine Sucht-Nachsorge machen?

  • erworbene Verhaltensweisen sichern
  • soziale Kontakte schaffen
  • Integration des Erlernten in den Alltag
  • Rückfälle vermeiden
  • Reintegration in den Arbeitsmarkt

Mit der Sucht-Nachsorge sichern und festigen Abhängigkeitskranke die in der medizinischen Rehabilitation erworbenen Verhaltensweisen und Einstellungen langfristig. Die Leistungen können im Anschluss an eine medizinische Rehabilitation erbracht werden.

BeginnGesprächseinheitenDauer eines GesprächsDauer der Leistung
spätestens 3 Monate nach Entlassung

20 Einheiten

plus 2 Einheiten für Bezugspersonen

(ggf. ist eine Verlängerung möglich)

Gruppengesräche: 100 Min.

Einzelgespräche: 50 Min.

6 Monate

Anbieter für Sucht-Nachsorge

Die Sucht-Nachsorge wird ambulant in speziellen psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstellen für Abhängigkeitskranke sowie in Rehabilitationseinrichtungen für Abhängigkeitskranke durchgeführt.