Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Renten real gestiegen

Datum: 14.01.2021

Die Renten in der gesetzlichen Rentenversicherung sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Bruttostandardrente ist im Westen von 2015 bis 2020 um rund 17 Prozent gestiegen, im Osten sind es sogar rund 23 Prozent. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung anlässlich der heutigen Beratung des Rentenversicherungs- und des Alterssicherungsberichts im Deutschen Bundestag hin.

Grund für diese positive Entwicklung sind hauptsächlich die relativ hohen Rentenanpassungen in diesem Zeitraum, vor allem wegen der positiven Lohnentwicklung. Die Rentnerinnen und Rentner haben damit auch real mehr Geld in der Tasche. Die Renten sind zwischen 2015 und 2020 deutlich stärker gestiegen als die Verbraucherpreise. Diese lag im selben Zeitraum bei 5,5 Prozent.

„Da die gesetzliche Rentenversicherung die mit Abstand stärkste Säule der Alterssicherung ist, trägt der Anstieg der Renten ganz erheblich zur positiven Entwicklung der Alterseinkommen von Rentnerhaushalten bei.", so ein Sprecher der Deutschen Rentenversicherung. Rund 90 Prozent der Personen ab 65 Jahren haben Anwart-schaften in der gesetzlichen Rentenversicherung erworben.