Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. Über uns & Presse
  3. Presse
  4. Aktuelles
  5. Deutsche Rentenversicherung zur Berichterstattung der "Bild"

Deutsche Rentenversicherung zur Berichterstattung der "Bild"

Deutsche Rentenversicherung zur Aussage der Bild-Zeitung „Jede zweite Rentenberatung falsch!“

Datum: 18.09.2019

Die Deutsche Rentenversicherung weist die Aussage der Bild-Zeitung in der Ausgabe vom 18. September 2019 zurück, wonach jede zweite Rentenberatung der Rentenversicherung falsch sei. Die Stiftung Warentest hat aktuell die Altersvorsorgeberatung der Rentenversicherung geprüft, die über mögliche Wege der zusätzlichen Altersvorsorge informiert. Hierzu wurden von der Rentenversicherung im letzten Jahr rund 12.500 Gespräche geführt. Nicht geprüft wurde die Beratung der Rentenversicherung zu Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung außerhalb der Altersvorsorgeberatung. In diesem Segment führt die Rentenversicherung jährlich rund 3,8 Millionen Beratungen durch. Bei einer Befragung der Rentenversicherung im vergangenen Jahr bewerteten 28.000 Kundinnen und Kunden die Beratung insgesamt als sehr positiv. Die Kritik der Stiftung Warentest bezieht sich nicht auf die Beratung zur gesetzlichen Rentenversicherung. Deshalb trifft es auch nicht zu, dass jede zweite Rentenberatung der Rentenversicherung falsch ist.

Zum Hintergrund ein Auszug aus unserem Jahresbericht 2018:

GUT BERATEN

Die Deutsche Rentenversicherung möchte von ihren Kundinnen und Kunden wissen: Wie zufrieden sind Sie mit den Serviceleistungen? Die Antworten liefert seit 2008 eine regelmäßige Kundenbefragung

Von 72.000 repräsentativ ausgewählten Kundinnen und Kunden haben knapp 28.000 geantwortet – und loben vor allem die Beratungsleistungen. Erreicht wurden hier 81 von 100 Punkten, mit steigender Tendenz. Dafür maßgeblich ist nach dem Urteil der Befragten der persönliche Kontakt mit den Bera
terinnen und Beratern der Rentenversicherung mit allen seinen Facetten – wie zum Beispiel Freundlichkeit, Verständlichkeit, Kompetenz, Eingehen auf Anliegen. Gute Noten gab es auch für die Bewertung der Serviceleistungen rund um den Renten- oder Rehabilitationsantrag. Hier haben die Befragten vor allem die professionelle Unterstützung beim Ausfüllen des Antrags gelobt. Auch die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die im Rahmen einer Betriebsprüfung Kontakt mit der Rentenversicherung hatten, gaben ihr ein gutes Zeugnis.