Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Experten
  3. Infos für
    Reha-Einrichtungen
  4. Patientenschulung & Beratung
  5. Gesundheitstraining in der medizinischen Rehabilitation

Gesundheitstraining in der medizinischen Rehabilitation

Curricula für standardisierte Patientenschulungen

Patientenschulungen sind ein zentraler und patientenorientierter Behandlungsbaustein in der medizinischen Rehabilitation. Patientenschulungen fördern die aktive Mitarbeit, die Selbstmanagementkompetenz als auch die informierte Entscheidungsfähigkeit der Rehabilitandinnen und Rehabilitanden.

Eine qualitativ hochwertige, standardisierte Patientenschulung muss systematisch geplant werden. Die methodisch-didaktische Aufbereitung erfolgt in Form eines manualisierten lehrzielorientierten Curriculums. Eine themenzentrierte und patientenorientierte Durchführung sowie die interaktive Gestaltung in der Kleingruppe unter Einbeziehung der Patientenerfahrungen gelten als weitere Qualitätsmerkmale.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund unterstützt die Optimierung des Gesundheitstrainings in der medizinischen Rehabilitation durch die Entwicklung und Implementierung von manualisierten lehrzielorientierten Curricula für standardisierte Patientenschulungen.

Die Einführung in das Gesundheitstrainingsprogramm und eine Praxishilfe informieren über Durchführungsform und Inhalte von standardisierten Patientenschulungen in der medizinischen Rehabilitation. Die Curricula des Gesundheitstrainingsprogramms sind im Jahre 2019 von fachlicher Seite aktualisiert worden.

Die Curricula sind durch den Kooperationsverbund gesundheitsziele.de als Maßnahme zur Umsetzung des nationalen Gesundheitszieles „Gesundheitliche Kompetenz erhöhen, Patientensouveränität stärken“ anerkannt.

Einführung und Praxishilfe

Einführung zum Gesundheitstrainingsprogramm

Das Gesundheitstrainingsprogramm der DRV Bund hält eine Einführung zur Konzeption und Durchführung des Gesundheitstrainings in der medizinischen Rehabilitation vor. Neben dem Aufbau der Curricula werden Eckpunkte der Umsetzung von Patientenschulungen wie Gruppengröße, Qualifikation der Schulenden, die Abstimmung mit anderen Therapien, die Verknüpfung von Reha-, Therapie- und Lehrzielen sowie die Darstellung der Patientenschulung in der Reha-Qualitätssicherung der DRV vorgestellt.

Einführung zum Gesundheitstrainingsprogramm

Praxishilfe

Ergänzend zur Einführung in das Gesundheitstrainingsprogramm wurde eine Praxishilfe zur Patientenschulung, Gesundheitstraining und Gesundheitsbildung erarbeitet. Die Praxishilfe gibt in kurzer Form Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Umsetzung der Patientenschulung in der medizinischen Rehabilitation.

Sie finden Ausführungen zu folgenden Themen:

  • Patientenschulungsprogramme für die medizinische Rehabilitation
  • Planung und Umsetzung von krankheitsspezifischen Patientenschulungen
  • Patientenschulungen in der Qualitätssicherung 

Planung, Umsetzung und Dokumentation von Patientenschulungen in der medizinischen Rehabilitation - Eine Praxishilfe

Curricula

Das Gesundheitstrainingsprogramm der DRV Bund - Überblick

Einen Überblick über alle Curricula des Gesundheitstrainingsprogramms gibt der Flyer "Curricula für standardisierte Patientenschulungen".

Flyer "Curricula für standardisierte Patientenschulungen".

Einzelne Schulungsprogramme sind bereits oder werden derzeit evaluiert. Hinweise auf Evaluationsergebnisse und ergänzende Schulungsmaterialien finden sich ggf. bei den jeweiligen Curricula. Die Evaluation des Curriculums Rückenschule wurde mit dem Förderpreis 2009 der Karlsruher-Sanatorium-AG für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich der medizinischen Rehabilitation ausgezeichnet.

Krankheitsübergreifende Curricula

Krankheitsübergreifende Curricula werden zu den Themen Förderung der Selbstmanagementkompetenzen der Rehabilitandinnen und Rehabilitanden, Tabakentwöhung, gesunde Ernährung und Adipositas angeboten. Für die Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation werden drei Schulungsprogramme mit den Themen Einführung in das Sozialrecht, Berufswegplanung und Konflikte am Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt.

Förderung der Selbstmanagementkompetenz

Die Generischen Selbstmanagementmodule (SelMa) stellen eine Ergänzung zu den indikationsspezifischen Curricula des Gesundheitstrainings der DRV Bund dar. Das Ziel ist, Teilnehmern und Teilnehmerinnen mit chronischen Erkrankungen indikationsunabhängige Strategien zu vermitteln, die die erfolgreiche Umsetzung von Verhaltensänderungen im Alltag nach Abschluss der Rehabilitation fördern. Das Angebot im Therapieprogramm einer Rehabilitationseinrichtung kann als dreimoduliges Gruppenprogramm oder als Vortrag erfolgen. Die Inhalte des Gruppenprogramms sind in der folgenden DRV Bund Broschüre veröffentlicht:

Curriculum Generische Selbstmanagementmodule (SelMa)

Gesunde Ernährung

Curriculum Gesunde Ernährung

Weiterführende fachliche Hintergrundinformationen zum Thema Ernährung sowie das Rahmenkonzept und die Seminarbausteine zum Thema "Gesunde Ernährung" aus dem Forschungsprojekt "SErFo" finden Sie auf der Internetseite "Arbeitsfeld Ernährungstherapie" der DRV Bund.

Arbeitsfeld Ernährungstherapie

Adipositas

Curriculum Adipositas

Tabakassoziierte Krankheiten

Curriculum Tabakentwöhnung

Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation

Curriculum Einführung in das Sozialrecht

Curriculum Berufswegplanung

Curriculum Konflikte am Arbeitsplatz

Onkologie

Curriculum Tumorerkrankungen

Curriculum Brustkrebs

Stoffwechselkrankheiten

Curriculum Typ 2 - Diabetes mellitus

Kardiologie

Curriculum Koronare Herzkrankheit

Curriculum Hypertonie

Curriculum Herzklappenerkrankung

Curriculum Antikoagulationsmanagement

Curriculum Herzinsuffizienz

Krankheiten der Haut (Dermatologie)

Curriculum Neurodermitis constitutionalis

Krankheiten des Atmungssystems (Pneumologie)

Curriculum Asthma bronchiale

Curriculum Chronisch obstruktive Atemwegserkrankung

Curriculum Bronchiektasen

Curriculum Sauerstofflangzeittherapie

Krankheiten des Verdauungssystems (Gastroenterologie)

Curriculum Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Curriculum Chronische Pankreatitis

Curriculum Chronische Lebererkrankungen

Curriculum Anus praeternaturalis

Krankheiten des Bewegungsapparates (Orthopädie)

Curriculum Rückenschule

Curriculum Chronischer Schmerz

Curriculum Osteoporose

Curriculum Arthrose und Endoprothesen

Neurologie

Curriculum Chronischer Kopfschmerz

Bezugsquelle, Ansprechpartner

Alle Curricula, die Einführung und die Praxishilfe können als gedruckte Version über die E-Mail-Adresse

gesundheitstraining@drv-bund.de

angefordert werden. Die Broschüren und der Versand sind kostenfrei. Auch für weitere Informationen zum Thema Gesundheitstraining und Patientenschulung stehen wir Ihnen unter dieser E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Die Entwicklung und Evaluation weiterer Schulungsprogramme wurde von der Deutschen Rentenversicherung Bund gefördert. Weitere Hinweise zu Schulungsprogrammen in der medizinischen Rehabilitation und Fortbildungen finden Sie auf der Internetseite des Zentrums Patientenschulung und Gesundheitsförderung e.V. (ZePG e.V.).

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e.V. (ZePG e.V.)

Fortbildungen

Die Deutsche Rentenversicherung bietet Fortbildungen für Ärzte und Ärztinnen sowie Therapeuten und Therapeutinnen in der medizinischen Rehabilitation an (vgl. Anforderungen an standardisierte Schulungen KTL 2015). Die Fortbildungen sind als Train-the-Trainer-Seminare konzipiert.

Fortbildungen der DRV Bund