Navigation des Bereichs Familie & Kinder
Inhalt

Rehabilitation für Kinder und Jugendliche

Die Gesundheit Ihres Kindes im Fokus

Foto: Ein Mädchen sitzt auf den Schultern ihres PapasUm chronischen Erkrankungen vorzubeugen und langfristige Folgen zu vermeiden, müssen Krankheiten im Kindes- oder Jugendalter rechtzeitig behandelt werden. Eine Reha zielt darauf ab, die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes zu verbessern oder sogar ganz wiederherzustellen, damit es wieder voll am Schul- und Familienalltag teilnehmen kann. Die Kosten für die Rehabilitation übernimmt die Deutsche Rentenversicherung.

Unterstützung bei einer Kinder-Rehabilitation:
Verpflegung und Unterkunft des Kindes, die Übernahme der Reisekosten und auch Nebenkosten, die beispielsweise für eine erforderliche Begleitperson entstehen können, sind in den Leistungen inbegriffen. Zusätzlich ist sogar die Übernahme von Kosten für eine Haushaltshilfe möglich. Bitte klären Sie dies vor Beginn der Reha mit Ihrem Versicherungsträger ab.

Ihr Kind ist einzigartig – die Reha auch

Foto: Ein Mädchen sitzt mit ihrem roten Modellflugzeug auf einer grünen WieseBei der Auswahl der richtigen Rehabilitationseinrichtung gehen wir ganz auf die Bedürfnisse Ihres Kindes ein. So erstellen wir zunächst einen Rehabilitationsplan speziell für Ihr Kind. Dieser enthält – je nach Bedarf – ärztliche, psychologische, pädagogische, physiotherapeutische oder auch berufsorientierte Leistungen. Vertreter verschiedener medizinischer Berufe, wie Kinderärzte, Kinderkrankenschwestern, Psychologen, Physiotherapeuten oder auch Diätberater, werden nach Bedarf an der Behandlung beteiligt.

In der Regel dauert eine Reha für Kinder und Jugendliche vier Wochen, bei Bedarf auch länger und findet in einer der bundesweit speziell dafür vorgesehenen Einrichtungen statt. 

Betreut wird Ihr Kind in einer altersgerechten Gruppe. Damit Schulkinder so wenig Unterrichtsstoff wie möglich versäumen, erhalten sie Stützunterricht in allen Hauptfächern. Die Lerngruppen werden hierbei nach Schultyp und Klassenstufe zusammengestellt.

Voraussetzungen für eine Rehabilitation für Kinder und Jugendliche

Es gibt medizinische und versicherungsrechtliche Voraussetzungen: 

Medizinische Voraussetzungen: Ihr Kind ist erheblich erkrankt, wobei aber die Chance besteht, dass die Gesundheit wesentlich gebessert oder wiederhergestellt werden kann? Dann ist eine Reha angebracht. Sie ist außerdem möglich, wenn die Gesundheit Ihres Kindes in hohem Maße gefährdet ist oder Folgeerscheinungen einer Erkrankung die spätere Erwerbsfähigkeit beeinträchtigen können.

Das gilt insbesondere für Erkrankungen

  • der Atemwege,
  • der Haut,
  • des Herz­Kreislauf­Systems,
  • von Leber, Magen oder Darm,
  • der Nieren­ und Harnwege,
  • des Stoffwechsels,
  • des Bewegungsapparates

sowie für

  • Allergien,
  • Neurologische Erkrankungen,
  • Psychosomatische und psychomotorische Störungen, Verhaltensstörungen,
  • Übergewicht in Verbindung mit weiteren Risikofaktoren oder anderen Erkrankungen.

Auch für Kinder mit Krebserkrankungen sind Rehabilitationsleistungen möglich. 

Versicherungsrechtliche Voraussetzungen

Diese erfüllen Sie, wenn

  • Sie in den letzten zwei Jahren vor der Reha-Antragsstellung für mindestens sechs Kalendermonate Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit gezahlt haben oder
  • zum Zeitpunkt der Antragstellung die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt haben oder
  • Sie bereits Rentner sind und eine Alters­ oder Erwerbsminderungsrente erhalten.

Für die Wartezeit von 15 Jahren zählen Pflichtbeiträge und freiwillige Beiträge, Kindererziehungszeiten und Zeiten aus dem Versorgungsausgleich mit. 

Kinder und Jugendliche, die eine Waisenrente erhalten, können selbstverständlich ebenfalls eine Kinderrehabilitation bekommen.

Beratung und Beantragung

Foto: Eine Frau blickt aus einer Akte hochSie beantragen eine Rehabilitation bei Ihrem Rentenversicherungsträger oder Ihrer Krankenversicherung. Diese klären dann die Notwendigkeit und die genauen Leistungen. Wir wissen, dass dieses Thema kompliziert ist, scheuen Sie sich also nicht, uns Fragen zu stellen. Wir beantworten Ihnen diese gerne in einer unserer vielen gemeinsamen Servicestellen.

Details zur Antragstellung und die Adresse der nächstliegenden Reha-Beratung bekommen Sie über die folgenden Links:

Weitere Informationen zur Rehabilitation

Antrag und Ablauf einer Rehabilitation

Gemeinsame Servicestellen zur Rehabilitation

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.