Inhalt

Pflichtversichert - trotz Selbständigkeit

Frühzeitig informieren – Überraschungen vermeiden

Foto: Ein junger Mann arbeitet an einer MaschineHaben Sie sich gerade selbständig gemacht, sind Sie möglicherweise dennoch weiterhin pflichtversichert, wenn Ihre tatsächlichen Arbeitsbedingungen eher einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis entsprechen. Damit Sie keine Überraschungen erleben, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen dazu zusammengestellt:

Selbständig und pflichtversichert

Pflichtversichert sind Sie in der Regel als:

  • Handwerker oder Hausgewerbetreibende
  • Lehrer (dazu gehören auch selbstständige Coaches, Trainer und Moderatoren), Hebamme oder Pflegeperson (Physiotherapeut usw.)
  • Künstler, freier Journalist oder Publizist
  • Selbständiger mit einem Auftraggeber
  • Seelotse sowie Küstenschiffer und -fischer 

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie zu einer genannten Gruppe gehören? Bitte wenden Sie sich an unsere Beratungsstellen oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie neutral und selbstverständlich kostenlos.

Übrigens: Wenn Sie einen Gründungszuschuss bekommen, sind Sie – im Gegensatz zum früheren Existenzgründungszuschuss – nicht mehr automatisch rentenversichert. Versicherungspflicht kann sich für Sie jedoch aufgrund anderer Regelungen ergeben. Lassen Sie sich deshalb von uns beraten.

Ausführliche Informationen zum Thema "versicherungspflichtige Selbständige" finden Sie unter dem nachfolgenen Link

"Informationen zu versicherungspflichtigen Selbständigen"

Selbständig, aber nicht wirklich

Foto: Portrait eines jungen MannesMüssen Sie wie ein Arbeitnehmer im Beschäftigungsverhältnis handeln, gelten Sie als scheinselbständig und sind also tatsächlich abhängig beschäftigt. Je mehr der folgenden Merkmale auf Sie zutreffen, je wahrscheinlicher ist eine Scheinselbständigkeit:

Merkmale einer Scheinselbständigkeit

  • Sie haben die uneingeschränkte Verpflichtung, allen Weisungen Ihres Auftraggebers Folge zu leisten;
  • Sie müssen bestimmte Arbeitszeiten einhalten;
  • Sie sind verpflichtet, Ihrem Auftraggeber regelmäßig in kurzen Abständen detaillierte Berichte zukommen zu lassen;
  • Sie arbeiten in den Räumen Ihres Auftraggebers oder an von ihm bestimmten Orten;
  • Sie haben die Vorgabe, bestimmte Hard- und Software zu benutzen, sofern damit insbesondere Kontrollmöglichkeiten des Auftraggebers verbunden sind.

Tatsächlich selbständig sind Sie, wenn Sie Ihr unternehmerisches Risiko in vollem Umfang selbst tragen und Ihre Arbeitszeit frei gestalten können. Der Erfolg Ihres finanziellen und persönlichen Einsatzes ist dabei ungewiss und hängt nicht von dritter Seite ab.

Auch wenn Sie einen Vertrag haben, der eine Selbständigkeit vorgibt: Es kommt immer auf die tatsächlichen Verhältnisse an!


Prüfung auf Scheinselbständigkeit

Falls Sie als Auftraggeber oder Auftragnehmer zweifeln, ob eine abhängige Beschäftigung oder Selbständigkeit vorliegt, können Sie bei der Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung Bund den sozialversicherungsrechtlichen Status prüfen lassen. Insbesondere, wenn Sie dauerhaft fast vollständig nur für einen Auftraggeber arbeiten, schützt Sie eine Prüfung vor späteren Unstimmigkeiten.

Wollen Sie diese Prüfung beantragen, holen Sie sich bitte den Antragsvordruckbei unseren örtlichen Beratungsstellen, den Versicherungsämtern oder den Versichertenberatern und Versichertenältesten in Ihrer Nähe. Wir helfen Ihnen auch gerne beim Ausfüllen des Formulars.

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.