GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Pressearchiv 2016

Pressemitteilungen 2016

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2016.

Buntenbach zu den Reformvorhaben in der gesetzlichen Rentenversicherung 07.12.2016

„Wir können es nicht zulassen, dass die Finanzierung gesamtgesellschaftlicher Aufgaben einseitig den Beitragszahlern der Rentenversicherung aufgebürdet wird.“ Dies betonte Annelie Buntenbach in ihrer Rede an die Mitglieder der heute in Berlin tagenden Bundesvertreterversammlung.

Reimann zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 07.12.2016

Der Beitragssatz in der Rentenversicherung kann nach aktuellen Vorausberechnungen bis 2021 stabil bei 18,7 Prozent bleiben. Hierauf wies Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Bundesvertreterversammlung hin.

Hilfe für Menschen mit Behinderung
02.12.2016

Die Deutsche Rentenversicherung unterstützt Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Einschränkungen dabei, weiter einer beruflichen Tätigkeit nachgehen zu können. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung hin.

Rund 1,75 Millionen Renten werden ins Ausland gezahlt 04.08.2016

Die Deutsche Rentenversicherung ist auch über die Grenzen Deutschlands hinweg aktiv. Erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Rentenzahlungen ins Ausland.

Reimann zu aktuellen Reformvorschlägen in der Rentenversicherung 23.06.2016

Reimann machte deutlich, dass die Rentenversicherung nach den objektiven Indikatoren aktuell in einer guten Verfassung sei. Der Beitragssatz bewege sich auf einem Niveau wie in den 1980er-Jahren.

Gunkel zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 23.06.2016

Der derzeitige Beitragssatz von 18,7 Prozent werde nach den aktuellen Vorausberechnungen der Rentenversicherung bis zum Jahr 2020 stabil bleiben. Dies teilte heute Alexander Gunkel in seiner Rede in Bremen mit.

Gundula Roßbach künftige Präsidentin 23.06.2016

Die Bundesvertreterversammlung hat in ihrer Sitzung am 23. Juni 2016 Gundula Roßbach zur künftigen Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund gewählt. Brigitte Gross und Dr. Stephan Fasshauer werden an ihrer Seite die Plätze der Direktoren einnehmen.

Rentenanpassung 2016 17.06.2016

Zum 1. Juli 2016 erhalten die Rentnerinnen und Rentner in den alten Bundesländern eine Rentenerhöhung von 4,25 Prozent, in den neuen Bundesländern von 5,95 Prozent. Das Plus bei der Rente kommt bei den Rentnern zu unterschiedlichen Zeitpunkten an.

Bundesvertreterversammlung 16.06.2016

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt heute in Bremen. Redner sind u.a. Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, und Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Normung von Gesundheitsdienstleistungen 15.06.2016

Die Spitzenorganisationen der deutschen Sozialversicherung sind besorgt über Bestrebungen auf europäischer Ebene, Gesundheitsdienstleistungen zu normen. Medizinische Behandlungsleistungen, Leistungen in der Pflege und Rehabilitation müssten dann unter Umständen nach einem europäischen Standard erbracht werden.

Weltverbrauchertag 15.03.2016

Die Deutsche Rentenversicherung berät nicht nur zu Fragen rund um die gesetzliche Rente und die Rehabilitation. Sie hilft auch bei der Planung der zusätzlichen Altersvorsorge. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin anlässlich des Weltverbrauchertages hin.

Aachen ist drei Tage lang Deutschlands Reha-Hauptstadt Bund 29.02.2016

Das Gesundheitssystem ändert sich – die Rehabilitation auch. „Durch den demographischen Wandel und die Zunahme chronischer Erkrankungen entstehen zahlreiche Herausforderungen, auf die wir in der Rehabilitation reagieren müssen“, so Gundula Roßbach, Direktorin bei der Deutschen Rentenversicherung Bund, beim 25. Reha-Kolloquium.

25. Reha-Kolloquium in Aachen 25.02.2016

Auf dem Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, dem seit Jahren wichtigsten Diskussionsforum für die Reha-Forschung, diskutieren vom 29. Februar bis 2. März 2016 in Aachen ca. 1.500 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen und Therapeuten.

Nationale Präventionskonferenz 19.02.2016

Die Nationale Präventionskonferenz hat heute erstmals bundeseinheitliche trägerübergreifende Bundesrahmenempfehlungen verabschiedet. Diese definieren als gemeinsame Ziele „gesund aufwachsen“, „gesund leben und arbeiten“ sowie „gesund im  Alter“. An der Entwicklung mitgewirkt haben u. a. die vier Sozialversicherungen als Träger und die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.