Inhalt

Rund um die Rentenversicherung

Zulagen für die Riester-Rente

Jetzt noch bis zum 31. Dezember 2017 Antrag stellen

Foto: Beratungsgespräch

Wer mit einer Riester-Rente für sein Alter vorsorgt, kann staatliche Zulagen erhalten. Dafür muss ein Antrag gestellt werden. Dieser kann bis zu zwei Jahre rückwirkend beim Anbieter des Riester-Vertrages eingereicht werden.

Sozialversicherungsrechengrößen

Bundesrat stimmt Sozialversicherungsrechengrößen 2018 zu

Foto: Mann sitzt am Schreibtisch mit Computer und Taschenrechner

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 03.11.2017 der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2018 zugestimmt. Damit steigt die Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung im Westen von 6.350 auf 6.500 Euro Brutto-Monatseinkommen, im Osten von 5.700 auf 5.800 Euro.

60 Jahre dynamische Rente

Ein Erfolgsmodell feiert in diesem Jahr Geburtstag

Kontrahenten im Getümmel: Arbeitsminister Anton Storch (CDU) und Finanzminister Fritz Schäffer (CSU) gegen Wirtschaftsminister Ludwig Erhard (parteilos) (von links).

1957 wurden die Weichen für die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland neu gestellt: Das Umlageverfahren löste die Kapiteldeckung ab. Die Beschäftigten finanzierten jetzt mit ihren Beiträgen die Renten der Ruheständler - und erwarben dadurch eigene Ansprüche. Zugleich wurden die Renten an die Lohnentwicklung gekoppelt. Damit war die "dynamische Rente" geboren.

Kurz informiert

Häusliche Pflege

Kann sich für die Rente bezahlt machen

Foto: Eine Pflegeperson rasiert einen Pflegebedürftigen

Wer jemanden häuslich pflegt, kann Rentenanwartschaften erwerben. Die Pflege muss dafür insgesamt mindestens zehn Stunden, verteilt auf wenigstens zwei Tage pro Woche, ausgeübt werden.

Keine Rente ohne Antrag

Unser aktueller Rententipp

Foto: Ein Mann und eine Frau beschäftigen sich gemeinsam mit der Kontenklärung

Um beim Übergang vom Erwerbsleben in die Rente auch finanziell nahtlos abgesichert zu sein, sollte rechtzeitig vorher ein Antrag gestellt werden. Wertvolle Praxistipps lesen Sie in unseren Rententipp.

Gut zu wissen

Meine Zeit in Portugal – Arbeit und Rente europaweit

Unsere Broschüre der Woche

Foto: Frau mit Reisepass am Flughafen

Wenn Sie in Portugal gearbeitet haben, bekommen Sie dann auch eine portugiesische Rente? Mit unserer Broschüre finden Sie es heraus.

Was sind Anpassungsleistungen und Weiterbildungsangebote und wie kann ich diese erhalten?

Unser Reha-Tipp

Foto: Ein Mann steht an einem Computertisch und schaut sich nach hinten um

Die Rentenversicherung kann Anpassungsleistungen oder Weiterbildungsmaßnahmen finanziell fördern. Beide Angebote gehören zum Leistungsspektrum der beruflichen Rehabilitation (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben). Ziel dieser Leistungen ist Ihre Wiedereingliederung ins Berufsleben.

Rentenblicker feiert Geburtstag

Jugendinitiative informiert seit zehn Jahren zu Rente und Altersvorsorge

Seit 2007 informiert der Rentenblicker junge Menschen anschaulich und praxinah zu Themen rund um Rente und Altersvorsorge. Nun feiert das Jugendportal der Deutschen Rentenversicherung bereits seinen zehnten Geburtstag.

Firmenservice

Zwei Hände schieben drei Puzzleteile zusammen

Unser Firmenservice berät Arbeitgeber, Betriebs- und Werksärzte, Schwerbehindertenvertretungen und Betriebsräte bei allen Fragen rund um die gesetzlichen Rentenversicherung.

Ein starker Service für starke Firmen

Flexirente

Foto: Ein älterer Herr küsst eine ältere Dame auf die Wange

Das Flexirentengesetz bietet älteren Beschäftigten seit Anfang 2017 mehr Anreize, über das Rentenalter hinaus zu arbeiten: mit gedrosselter Stundenzahl und flexibler Teilrente.

Alle Informationen auf einen Blick ...

Rentenblicker - Das Jugendportal

Foto: Rentenblicker

Auf der Website „Rentenblicker“ der Deutschen Rentenversicherung findet ihr alle wichtigen Infos und Antworten auf Eure Fragen zu den Themen Altersorsorge und Rente – klar, verständlich und übersichtlich.

"zukunft jetzt" - Ausgabe 3/2017

Titelbild der Ausgabe 3/2017 des Magazins "zukunft jetzt"

In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen Menschen vor, die mitten im Leben einen Bruch erlebt haben. Dabei zeigt unsere Titelgeschichte, dass aus vermeintlichem Versagen neue Kraft geschöpft werden kann. In einem Interview spricht Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, über die Zukunft der Rente sowie die umfangreichen Präventions- und Beratungsleistungen.

Vor Ort für Sie da

24
Nov

Jobmedi

24.11.2017 bis 25.11.2017
Palais am Funkturm (Messe Berlin), Hammarskjöldplatz, 14055 Berlin
Foto: Jugendliches Pärchen
Die Jobmedi ist eine Berufsinformationsmesse für Gesundheit und Soziales.

Weiterlesen

12
Dez

Deutscher Betriebsrätetag

12.12.2017, 09:00 bis 14.12.2017, 14:20
World Conference Center Bonn, Plenarsaal Bonn - Foyer, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn
Foto: Geschäftliche Gesprächssituation zwischen Mann und Frau
Der Deutsche Betriebsrätetag bietet Fachforen, Expertenvorträge und Informationen für Betriebsräte und Arbeitnehmer/innen.

Weiterlesen

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Online-Dienste mit Personalausweis

Logo Der neue Personalausweis

Mit dem Personalausweis oder Aufenthaltstitel mit elektronischer Identität können Sie unsere elektronischen Dienste sicher nutzen, etwa eine Renteninformation abrufen oder Ihre Adresse ändern.

Gebärdensprache (DGS)

Moderierter Überblick

Logo der DGS

Das Video gibt einen Überblick der zur Verfügung stehenden Gebärdenfilme.

Unser Internet für Sie

Mann zeigt auf Mac

Wir bemühen uns, unser Internetangebot für Sie vielseitig, informativ und kundenorientiert zu gestalten. Über unsere besonderen Serviceangebote informieren wir Sie hier.

Mehr erfahren ...

Broschüren

Foto: Auswahl verschiedener Broschüren

Lernen Sie hier die Vielfalt unseres Broschürenangebots kennen.

Selbstverwaltung

Mitglieder der Selbstverwaltung verfolgen eine Sitzung

Selbstverwaltung bedeutet: Wir Beitragszahlerinnen und Beitragszahler nehmen Einfluss auf die Entscheidungen der Sozialversicherungsträger.