Navigation des Bereichs Informationen der Pressestelle
Inhalt

Zahl der Auslandsrenten deutlich gestiegen

Foto: Frau mit Reisepass am Flughafen

Rund 1,75 Millionen Renten zahlte die Deutsche Rentenversicherung 2017 ins Ausland. Dies entspricht etwa 6,8 Prozent aller Rentenzahlungen. Im Jahr 2000 lag die Zahl der ins Ausland gezahlten Renten noch bei rund 1,21 Millionen, 1990 bei rund 781.000. Das ist ein Anstieg um rund 45 Prozent seit 2000 bzw. um rund 125 Prozent seit 1990.

„Der Anstieg beruht zu einem großen Teil auf der Zuwanderung von Arbeitnehmern vor allem aus Italien, Spanien, Griechenland, dem ehemaligen Jugoslawien und der Türkei in den 1960er und 1970er Jahren und der damit verbundenen Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland. Viele der ehemaligen Gastarbeiter sind nunmehr im Rentenalter und lassen sich die deutsche Rente nach Rückkehr in ihr Heimatland ins Ausland überweisen“, so die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Rund 71 Prozent der Auslandsrenten gingen 2017 in 27 Länder der Europäischen Union. Das sind insgesamt rund 1,25 Millionen Zahlungen. 2000 waren es noch 0,72 Millionen in 14 EU-Länder und 1990 rund 0,37 Millionen in 11 EU-Länder. Immer mehr Rentnerinnen und Rentner nutzen damit die Freizügigkeit in der Europäischen Union und erhalten ihre Rente im EU-Ausland“, so die Deutsche Rentenversicherung Bund. Rund 251.000 Renten werden aktuell in die übrigen europäischen Länder gezahlt. Die restlichen Auslandsrenten gehen in verschiedene Länder weltweit. Den höchsten Anteil hieran hat die USA mit rund 91.000 Zahlungen.

Rund 86 Prozent aller Auslandsrenten gehen an ausländische Staatsangehörige, die durch ihre Beitragszahlungen an die Deutsche Rentenversicherung Rentenansprüche erworben haben. Darunter gehen mit rund 367.000 Zahlungen die meisten Renten nach Italien, gefolgt von Spanien mit rund 204.000 und Griechenland mit rund 98.000 Zahlungen.

Fast 14 Prozent der Renten werden an Deutsche ausgezahlt, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben. Hier hat die Schweiz den höchsten Anteil mit etwas mehr als 26.000 Renten, gefolgt von den USA und Österreich mit jeweils rund 24.300 Rentenzahlungen.

Die Zahlen ergeben sich aus den statistischen Daten der Deutschen Rentenversicherung zum Rentenbestand am 31. Dezember 2017.

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.