Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Pressearchiv 2015

Pressemitteilungen 2015

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2015.

Gunkel zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 03.12.2015

Der derzeitige Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung in Höhe von 18,7 Prozent wird nach aktuellen Vorausberechnungen bis 2020 stabil bleiben. Dies teilte Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, in seinem Bericht an die am 3. Dezember in Berlin tagende Bundesvertreterversammlung mit.

Reimann zu flexiblen Übergängen vom Erwerbsleben in den Ruhestand Bund 03.12.2015

„Die Schaffung möglichst praktikabler flexibler Übergänge vom Erwerbsleben in die Rente liegt auch im Interesse der Rentenversicherung und ihrer Rentner und Beitragszahler.“ Mit diesen Worten nahm Dr. Axel Reimann auf der am 3. Dezember 2015 in Berlin tagenden Bundesvertreterversammlung Stellung zu Vorschlägen, die eine Arbeitsgruppe der Koalitionsfraktionen vorgelegt hatte.

Parlament der Deutschen Rentenversicherung 26.11.2015

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 3. Dezember 2015 in Berlin. Redner sind u.a. Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, und Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Riester-Zulage für das Jahr 2013
23.11.2015

Wer die staatliche Riester-Zulage für 2013 noch erhalten will, muss diese spätestens bis Ende des Jahres beantragen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

Rentenungleichheit in Deutschland Bund 03.11.2015

In dem Beitrag "Ost-Berliner bekommen 1,5-mal so viel Rente wie Saarländer" schreibt BILD heute, dass die Höhe der durchschnittlichen Altersrenten in verschiedenen Bundesländern von 2013 zu 2014 gesunken seien. Dazu nimmt die Deutsche Rentenversicherung wie folgt Stellung.