Deutsche Rentenversicherung

31. Rehawissenschaftliches Kolloquium 2022

zum Thema „Rehabilitation: Neue Wege, neue Chancen."

Ankündigungstext

Das 31. Reha-Kolloquium soll vom 7. bis 9. März 2022 als Hybrid-Kongress in Münster stattfinden. Hier finden Sie alle relevanten Informationen zum Kongress: Veranstaltungsformat, Termine zur Online-Anmeldung und Einreichung von Beiträgen, vorgesehene Programmpunkte und Kontaktmöglichkeiten.

Direkt zur Anmeldeseite gelangen Sie über folgenden Link:

Zur Anmeldeseite

Informationen zum aktuellen Reha-Kolloqium

Trailer zum Kolloquium

Hier gelangen Sie zum Trailer für das 31. Reha-Kolloquium 2022

Hybrides Veranstaltungsformat

Angesichts der weiterhin dynamischen Entwicklungen rund um COVID-19 wird das 31. Reha-Kolloquium 2022 vom 7. bis 9. März 2022 als Hybrid-Kongress in Münster stattfinden. Teilnehmende können unter 2G-Plus-Bedingungen vor Ort in Münster an den Veranstaltungen teilnehmen. Für Vortragende und Zuhörende, die nicht nach Münster kommen können, wird das wissenschaftliche Kongressprogramm per Livestream über eine digitale Kongressplattform zugänglich gemacht. Die Online-Kongressplattform bietet verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten (u.a. per Chatfragen), eine umfassende E-Poster-Ausstellung sowie weitere Online-Elemente.

In die Kongresstickets für die Präsenzteilnahme des 31. Reha-Kolloquiums ist der Online-Zugang inkludiert. Für eine reine Online-Teilnahme am Reha-Kolloquium steht ab sofort die Ticketkategorie „Tickets für die Online-Teilnahme“ zur Verfügung. Die Anmeldung zum Kongress ist über folgenden Link möglich:

Zur Anmeldeseite

Sollten Sie bereits ein Kongressticket für die Präsenzteilnahme gebucht haben, aber absehbar nicht mehr in Präsenz teilnehmen können, besteht bis zum 25. Februar 2022 die Möglichkeit zur kostenfreien Umbuchung auf ein Online-Ticket. In diesem Fall schreiben Sie uns bitte eine Mail an reha-kolloquium[at]web.de.

Die entstehende Differenz der bereits gezahlten Ticketgebühren zu der Gebühr für das Ticket zur Online-Teilnahme wird nach dem Reha-Kolloquium erstattet. Ab dem 26. Februar ist keine Erstattung bei Umbuchungen mehr möglich.

Hinweise zur Präsenzteilnahme:

Entsprechend der aktuellen Genehmigungslage erfolgt die Teilnahme vor Ort unter 2G-Plus-Bedingungen. Der Zutritt zur Veranstaltung erfordert zusätzlich zu Ihrem 2G-Nachweis einen negativen Antigen-Schnelltest, welcher nicht älter als 24-Stunden ist. Dieser Nachweis ist ab Veranstaltungsbeginn täglich zu erbringen. Hierzu stehen Ihnen zertifizierte Teststationen in Münster sowie im MCC zur Verfügung. Bis auf Weiteres besteht im MCC die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Das vom MCC und den Veranstaltern entwickelte Hygienekonzept wird enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden fortlaufend an die aktuellen Entwicklungen und geltenden Regelungen angepasst. Sollte eine Präsenzveranstaltung im März 2022 nicht möglich sein, wird eine Durchführung des Kongresses im Online-Format angestrebt. Sämtliche pandemiebedingte Änderungen des Kongressformates werden rechtzeitig auf dieser Seite bekannt gegeben. Bereits angemeldete Teilnehmende werden über das weitere Vorgehen per Mail informiert.

Allgemeine Hinweise

Termin

Montag, 7.3.2022, 10:00 Uhr bis Mittwoch, 9.3.2022, voraussichtlich 15:00 Uhr

Veranstaltungsort

Messe und Congress Centrum Halle Münsterland
Albersloher Weg 32
48155 Münster

Internet: www.mcc-halle-muensterland.de/
Anfahrtshinweise: https://www.mcc-halle-muensterland.de/de/anreise/

Registrierung vor Ort

Im Rahmen der Anmeldung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung per Mail. Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer Buchungsbestätigung an den Registrierungscountern vor Ort. Dort erhalten Sie auch Ihre persönlichen Tagungsunterlagen.

Zugangsdaten für die Online-Teilnahme

Die personenbezogenen Zugangsdaten für den Online-Zugang erhalten Sie rechtzeitig per Mail.

Fortbildungspunkte

Eine Zertifizierung des Reha-Kolloquiums durch die Ärztekammer wird beantragt.

Organisation und Kontakt

Veranstalter

Deutsche Rentenversicherung Bund & Deutsche Rentenversicherung Westfalen,
in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW)

Wissenschaftliche Leitung

Dr. Hans-Günter Haaf, Dr. Marco Streibelt, Dr. Susanne Weinbrenner: Deutsche Rentenversicherung Bund
Prof. Dr. Thorsten Meyer: Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaft e.V. (DGRW)

Organisatorische Gesamtverantwortung

Tim Spiegel, Jana Honczek (Organisation)
Katrin Parthier (Wissenschaft)
Deutsche Rentenversicherung Bund (Berlin)

Lokales Kongresskomitee

Elke Down, Nobert Gödecker-Geenen, Reinhard Lohmann, Anna Sommer
Deutsche Rentenversicherung Westfalen (Münster)

Kontakt

Deutsche Rentenversicherung Bund
Dezernat Reha-Wissenschaften
10704 Berlin

Ansprechpartner für Organisation & Anmeldung: Tim Spiegel (030-865-39350)
Ansprechpartnerin Programm & Abstracts: Katrin Parthier (030-865-38824)
E-Mail:  reha-kolloquium[at]web.de

Tickets & Anmeldung

Anmeldung

Das 31. Reha-Kolloquium 2022 findet als Hybrid-Kongress in Münster statt. Sie können Tickets für eine Teilnahme in Präsenz in Münster (inkl. Online-Zugang) oder Tickets für eine reine Online-Teilnahme erwerben.

Die Anmeldung für das 31. Reha-Kolloquium 2022 ist über folgenden Link möglich:

Zur Anmeldeseite

Bitte beachten Sie, dass sich auch Referierende und Moderierende kostenpflichtig zum Kongress anmelden müssen.

Tagungsgebühren

Die Tagungsgebühren zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link*:

Zur Gebührenübersicht

*Sollte der Kongress pandemiebedingt ausschließlich digital stattfinden, werden alle angemeldeten Teilnehmenden rechtzeitig über das weitere Vorgehen informiert.

Umbuchungsmöglichkeit

Sollten Sie bereits ein Kongressticket für die Präsenzteilnahme gebucht haben, aber absehbar nicht mehr in Präsenz teilnehmen können, besteht bis zu 25. Februar die Möglichkeit zur kostenlosen Umbuchung in ein Online-Ticket. In diesem Fall schreiben Sie uns bitte eine Mail an reha-kolloquium[at]web.de.

Die entstehende Differenz der bereits gezahlten Ticketgebühren zu der Gebühr für das Ticket zur Online-Teilnahme wird nach dem Reha-Kolloquium erstattet. Ab dem 26. Februar ist keine Erstattung bei Umbuchungen mehr möglich.

Stornierungsregelungen für Kongresstickets (Teilnehmende)

Stornierungen sind schriftlich an reha-kolloquium[at]web.de zu richten.

Bei Stornierungen von Kongresstickets bis zum 14.02.2022 wird die Teilnahmegebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 Euro pro Kongressticket erstattet.

Ab 15.02.2022 ist leider keine Erstattung von Teilnahmegebühren mehr möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu benennen. Die volle Teilnahmegebühr ist auch bei Nicht-Erscheinen zu entrichten.

Alle Rückerstattungen werden seitens des Veranstalters innerhalb von 90 Tagen nach Kongressende abgewickelt.

Rahmenprogramm

Aktuell sind die beiden Rahmenveranstaltungen des 31. Reha-Kolloquium 2022 ausgebucht. Gerne setzen wir Sie bei Interesse auf die jeweilige Warteliste. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür per Mail unter: reha-kolloquium[at]web.de

Begrüßungsempfang:

Zeit: Sonntag, den 6.3.2022, 19:30 - 22:00 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Ort: Deutsche Rentenversicherung Westfalen, Gartenstraße 194, 48147 Münster

Hinweis: Die Teilnahme am Begrüßungsempfang (inklusive Imbiss) ist kostenfrei. Eine Anmeldung über das Online-Buchungssystem ist jedoch erforderlich.

Gesellschaftsabend:

Zeit: Dienstag, den 8.3.2022, 19:30 - 23:00 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Ort: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, 48143 Münster

Hinweis: Die Kosten für die Teilnahme am Gesellschaftsabend (inkl. Essen und Getränke) betragen 59 Euro und sind nicht in der Tagungsgebühr enthalten. Die Buchung ist über das Online-Buchungssystem möglich.

Wissenschaftliches Programm

Ab sofort finden Sie die vorläufige Programmübersicht über folgenden Link:

Zum Konferenzplan

Nach der erfolgreichen Online-Premiere 2021 beschreitet das 31. Reha-Kolloquium 2022 mit dem diesjährigen Hybridformat nun erneut „neue Wege“. Vortragende und Teilnehmende, die nicht nach Münster reisen können, können das Programm per Livestream verfolgen und online am Kongress teilnehmen. Auch im Online-Format Kongress haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Anmerkungen zu äußern.

Damit erwartet Sie auch in diesem Jahr wieder ein lebhafter Kongress mit gewohnt breiter Themenvielfalt.

Geboten werden

  • 200 wissenschaftliche Vorträge und E-Poster
  • 14 Diskussionsforen
  • 3 inspirierende Plenarvorträge
  • 1 hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion
  • die zentrale Auftaktveranstaltung zum Forschungsschwerpunkt „Berufliche Rehabilitation“
  • 2 DGRW-Updates
  • sowie verschiedene Expertentalks, Workshops und Satellitenveranstaltungen

(Kurzfristige) Änderungen am Programm sind vorbehalten.

Bei Fragen zum Programm wenden Sie sich gerne an:

Katrin Parthier
Deutsche Rentenversicherung Bund
Dezernat Reha-Wissenschaften

Telefon: 030/865-38824
Mail: reha-kolloquium[at]web.de

Wissenschaftliches Programmkomitee

Im Programmkomitee sind Expertinnen und Experten und Reha-Wissenschaftlerinnen und Reha-Wissenschaftler aus Universitäten und Rehabilitationseinrichtungen vertreten, die durch ihre unterschiedliche fachliche Ausrichtung die verschiedenen Themenbereiche des Kolloquiums abdecken.

Wissenschaftliche Leitung

Dr. Hans-Günter Haaf (Berlin), Prof. Dr. Thorsten Meyer (Bielefeld),
Dr. Marco Streibelt (Berlin), Dr. Susanne Weinbrenner (Berlin)

Mitglieder des Programmkomitees

PD Dr. V. Arling, Prof. Dr. M. Bassler (Nordhausen), Prof. Dr. H. Baumeister (Ulm), Prof. Dr. Dr. J. Bengel (Freiburg), Prof . Dr. M. Bethge (Lübeck), Prof . Dr. E.M. Bitzer (Freiburg), Dr. S. Brüggemann (Berlin), Prof . Dr. H.J. Glaser (Bad Hersfeld), Prof. Dr. W. Göhner, (Freiburg), Prof . Dr. B. Greitemann (Bad Rothenfelde), Prof . Dr. C. Gutenbrunner (Hannover), Prof. Dr. P. Hampel (Flensburg), Dr. D. Herbold (Bad Gandersheim), Dr. H.-J. Hesselschwerdt (Bad Krozingen), Prof. Dr. A. Kobelt-Pönicke (Laatzen), Prof. Dr. V. Köllner (Teltow), Prof. Dr. T. Kohlmann (Greifswald), Prof. Dr. G. Krischak (Friedrichshafen), Prof . Dr. W. Mau (Halle/Saale), Prof. Dr. A. Mehnert-Theuerkauf (Leipzig), Prof. Dr. A. Menzel-Begemann (Münster), Prof. Dr. M. Morfeld (Stendal), Prof. Dr. K. Nebe (Halle/Saale), Prof. Dr. M. Niehaus (Köln), Prof. Dr. K. Pfeifer (Erlangen), Prof. Dr. M. Sailer (Magdeburg), Prof. Dr. M. Schuler (Bochum), Dr. K. Schultz (Bad Reichenhall), Dr. W. Schupp (Herzogenaurach), Prof. Dr. B. Schwaab (Timmendorfer Strand), PD Dr. U. Seifart (Marburg), Dr. R. Stachow (Sylt), Prof. Dr. H. Völler (Rüdersdorf), Dr. W. Wagener (Düsseldorf), Prof. Dr. U. Walter (Hannover), Prof. Dr. P. Warschburger (Potsdam), Prof. Dr. J. Wasem (Essen), Prof. Dr. K. Wegscheider (Hamburg), Prof. Dr. F. Welti (Kassel), Prof . Dr. M.A. Wirtz (Freiburg)

Beitragseinreichung

Die Beitragseinreichung für das 31. Reha-Kolloquium 2022 war bis 29. Oktober 2021 möglich. Zum Login-Bereich gelangen Sie hier: Zur Beitragseinreichung

Bei Fragen im Zusammenhang mit der Einreichung Ihres Beitrags wenden Sie sich gerne an:

Katrin Parthier
Deutsche Rentenversicherung Bund
Dezernat Reha-Wissenschaften

Telefon: 030/865-38824
Mail: reha-kolloquium[at]web.de

Angenommene Beiträge

Die Begutachtungsphase ist nun abgeschlossen. Jeder Kurzbeitrag wurde anonymisiert von mindestens zwei Mitgliedern aus dem wissenschaftlichen Programmkomitee unabhängig voneinander bewertet. Die Liste der angenommenen Beiträge können Sie hier einsehennsehen:

Liste der angenommenen Beiträge für das 31. Reha-Kolloquium 2022

Informationen zum Präsentationsformat, zum konkreten Programmplatz sowie zu den generellen Rahmenbedingungen des Veranstaltungsformates können wir leider erst Mitte Januar erteilen. Die derzeitige Situation im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Pandemie ist nach wir vor durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet. Dies stellt uns bei der Planung und Umsetzung einer Veranstaltung dieser Größe und Reichweite vor sehr große Herausforderungen. Wir möchten daher um Verständnis bitten, wenn es dadurch zu Fristverschiebungen oder Änderungen in der gewohnten Ablauforganisation kommt. 

Themenübersicht

Abstracts können zu folgenden Themenschwerpunkten eingereicht werden:

Rahmenthema 2022
1. Rehabilitation: Neue Wege, neue Chancen.

Theorie und Methodik
2. Methodik rehabilitationswissenschaftlicher Forschung
3. Grundlagenforschung: Rehabilitationswissenschaftliche Theorien und Modelle
4. Assessmentinstrumente: Neue Instrumente, Instrumentenvergleiche, Validitätsstudien
5. ICF und andere Klassifikationen in der Rehabilitation

Allgemeine Rehabilitationswissenschaften
6. Reviews und Meta-Analysen
7. Evidenzbasierung der Rehabilitation
8. Reha-System (u. a. ambulante Rehabilitation, berufsbegleitende Rehabilitation, Konzepte zeitlicher Flexibilisierung, Reha im Gesundheitssystem)
9. Qualitätssicherung und -management
10. Reha-Therapiestandards und Leitlinien
11. Epidemiologie, Reha-Bedarf und Reha-Zugang
12. Vorbereitung auf die Rehabilitation
13. Reha-Nachsorge
14. Patientenorientierung, Patientenpartizipation
15. Reha-Ziele und Reha-Zielvereinbarung
16. Gesundheitsbildung und Patientenschulung
17. Reha-Team
18. Lehre und Ausbildung, Fort- und Weiterbildung
19. Digitalisierung und E-Health

Prävention, Rehabilitation und Arbeitswelt
20. Berufliche Orientierung in der medizinischen Rehabilitation
21. Rückkehr zur Arbeit
22. Vernetzung medizinischer und beruflicher Rehabilitationsleistungen
23. Konzepte für Rehabilitanden mit spezifischen beruflichen Belastungen (z. B. ältere Arbeitnehmer, Pflegekräfte)
24. Evaluation und Weiterentwicklung der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
25. Betriebliches Eingliederungsmanagement
26. Betriebliche Prävention und Gesundheitsförderung
27. Vernetzung mit Betrieben

Rehabilitationswissenschaftliche Einzeldisziplinen
28. Sozialmedizin einschließlich Begutachtung
29. Rehabilitationspsychologie
30. Reha-/Behindertenpädagogik
31. Sozialarbeit
32. Gesundheitsökonomie/Reha-Ökonomie
33. Rechtswissenschaften
34. Bewegungstherapie

Ausgewählte Indikationsbereiche
35. Reha-Orthopädie/-Rheumatologie
36. Reha-Neurologie
37. Reha-Kardiologie/-Angiologie
38. Reha-Onkologie
39. Reha-Gastroenterologie/-Endokrinologie
40. Reha-Pneumologie
41. Rehabilitation bei psychischen Störungen (Psychosomatik, Psychiatrie, Psychotherapie)
42. Reha bei Abhängigkeitserkrankungen
43. Rehabilitation bei chronischen Schmerzen
44. Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen
45. Geriatrische Rehabilitation
46. Rehabilitation Pflegebedürftiger
47. Andere Indikationsbereiche

Aussteller

Infomationen für die angemeldeten Aussteller zum 31. Reha-Kolloquium 2022:

Die begleitende Ausstellung wird nach aktuellem Stand planmäßig in der Messehalle Mitte des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland (MCC) stattfinden. Alle Stände werden über einen Teppichboden verfügen und mittels Messewänden an der Rück- und Nebenseite zu den Nachbarständen abgegrenzt sein.

Die weiterhin schwierige Lage aufgrund von COVID-19 macht es notwendig, das 31. Reha-Kolloquium 2022 als Hybrid-Kongress zu veranstalten. Das bedeutet, es wird neben dem geplanten Präsenzteil im MCC ein zusätzliches Online-Angebot für die Teilnehmenden geben, die nicht nach Münster reisen können oder dürfen. Eine Möglichkeit der Darstellung für Aussteller auf der geplanten Online-Plattform des Reha-Kolloquiums können wir, aufgrund der Kürze der Vorbereitungszeit, leider nicht realisieren.

Entsprechend der aktuellen Genehmigungslage findet der Präsenzteil des Reha-Kolloquiums unter 2G-Plus-Bedingungen statt. Der Zutritt zur Veranstaltung erfordert zusätzlich zu Ihrem 2G-Nachweis einen negativen Antigen-Schnelltest, welcher nicht älter als 24-Stunden ist. Dieser Nachweis ist ab Veranstaltungsbeginn täglich zu erbringen. Hierzu stehen Ihnen zertifizierte Teststationen in Münster sowie im MCC zur Verfügung.

Sollten Sie vor diesem Hintergrund von einer Beteiligung als Aussteller beim 31. Reha-Kolloquium absehen möchten, räumen wir Ihnen eine kostenneutrale Stornierungsmöglichkeit bis zum 31. Januar 2022 ein. Ab dem 1. Februar 2022 ist leider keine kostenfreie Stornierung der von Ihnen gebuchten Standfläche mehr möglich.

Sollte es nach dem 1. Februar zu einer Absage des 31. Reha-Kolloquiums durch die Veranstalter oder zu einer Absage aufgrund von behördlichen Bestimmungen kommen, werden wir die von Ihnen gezahlte Gebühr für Standfläche, Standpersonal und Gesellschaftsabend erstatten.

Die Ausstelleranmeldung war bis zum 30. November 2021 möglich. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Nachmeldungen mehr annehmen können.

 

Kontakt

Informationen zur Anmeldung als Aussteller für das 31. Reha-Kolloquium vom 7.-9. März 2022 in Münster finden Sie hier:

Link zu den Ausstellerinformationen für das Reha-Kolloquium

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an aussteller-rehakongress[at]drv-bund.de oder telefonisch an 030-86539350 (Herr Spiegel).

Hotelbuchungen

Im Zusammenhang mit dem 31. Reha-Kolloquium 2022 wurde ein Kontingent von Hotelzimmern eingerichtet.
Sie erreichen die Buchungsseite unter folgendem Link:

Zur Hotelbuchung für das 31. Reha-Kolloquium 2022 in Münster

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK