Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

6. ICF-Anwenderkonferenz am 5.3.2008 in Bremen

Die Beiträge im Einzelnen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie finden hier das Protokoll der 6. ICF-Anwenderkonferenz mit den Kurzfassungen und Powerpoint-Präsentationen der Vortragenden. Vorgestellt wurden 12 Beiträge, die sich vornehmlich mit methodischen Fragestellungen oder der Anwendung der ICF im Rahmen von Fallstudien oder in der Praxis befassten. Die Vortragenden kamen sowohl aus dem Forschungsbereich als auch aus Institutionen mit praktischer Anwendung der ICF.

In der Einleitung wurde dem bisherigen Organisator der ICF-Anwenderkonferenzen, Herrn Dr. Michael F. Schuntermann, für seine Tätigkeit gedankt. Es folgte eine kurze Darstellung der Entwicklung der ICF-Anwendung im vergangenen Jahr mit Hinweisen auf spezifische Veröffentlichungen, Veranstaltungen und im Internet verfügbaren Informationen. Darüber hinaus wurde auf eine Projektgruppe verwiesen, die im Auftrag der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) die Implementierung der ICF in die Praxis unterstützt. So hat die Projektgruppe einen Praxisleitfaden erstellt, um die an der Schnittstelle zur Rehabilitation tätigen Ärzte (Reha-Zugang, Reha-Nachsorge) mit der ICF vertraut zu machen. Ein zweiter Praxisleitfaden wendet sich an die Mitarbeiter in Rehabilitationseinrichtigungen.

Das große Interesse an den ICF-Anwenderkonferenzen wurde mit einer Teilnahme von rund 80 Personen dokumentiert. Für die Diskussion aller Fragestellungen wäre ein größerer Zeitrahmen vielen Teilnehmern entgegen gekommen. Um jedoch alle Beiträge, die für die Konferenz angemeldet waren, auch vorstellen zu können, war die Zeit für die Diskussion etwas knapp bemessen.

Thematisiert wurden auch grundsätzliche Fragestellungen, wie Reflexion über die bisherige Entwicklung der ICF in Deutschland, zukünftig anzustrebende Ziele und Schwerpunkte der Implementierung der ICF.

Informationen über zukünftige ICF-Anwenderkonferenzen werden unverändert ausschließlich per E-Mail versendet. Die vorhandene E-Mail-Adressen-Datei wird jeweils anhand der Rückmeldungen oder Anmeldungen zur Konferenz aktuell gehalten.

Wer seine gemeldete E-Mail-Adresse ändern oder sich neu anmelden möchte, wendet sich bitte an folgende Anschrift: icf-anwenderkonferenz@drv-bund.de . Unter Verwendung der Adressendatei werden die zukünftigen Informationen für weitere ICF-Anwenderkonferenzen verteilt. Zur Anmeldung werden Angaben zu Namen, Institution, Adresse, Tel.-Nr. und E-Mail-Adresse erbeten.

  • Dr. Manfred Rohwetter als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung Bund
  • Dr. Thomas Ewert als Vertreter der DGRW
    Tel.: 089 / 7095 - 4077
    Fax: 089 / 7095 - 8836
    E-Mail: Thomas.Ewert@LMU.de

16. April 2008