Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

8. ICF-Anwenderkonferenz am 10.3.2010 in Leipzig

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie finden hier das Protokoll der 8. ICF-Anwenderkonferenz mit Kurzfassungen und Powerpoint-Präsentationen verschiedener Beiträge. An der 8. ICF-Anwenderkonferenz nahmen bis rund 50 Vertreter von Behindertenverbänden, Sozialversicherungssträgern, aus dem Forschungsbereich, von Reha-Einrichtungen, Ausbildungsstätten, Berufs- und Fachverbänden teil.

In der Einleitung wurde auf einschlägige neuere Literatur, Veranstaltungen sowie Fortbildungsmöglichkeiten hingewiesen und organisatorische Fragen geklärt. Zum Themenblock "Wissenschaftliche Projekte" wurde ein auf der ICF basierendes Instrument (Mini-ICF-APP) zur Erhebung von Aktivitäts- und Partizipationsstörungen bei psychischen Erkrankungen vorgestellt. Der Themenblock "Konzeptionelle Beiträge" enthielt einen Bericht vom Satellitensymposium "Implementierung der ICF in der psychosomatischen Rehabilitation" sowie eine Berichterstattung über die Beschäftigung der Arbeitsgruppe ICF der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention e. V. (DGSMP) mit personbezogenen Faktoren. Ein dritter konzeptioneller Beitrag thematisierte mit der Funktionsfähigkeit den zentralen Begriff der ICF.

Die Vorstellung mehrerer Projekte kennzeichneten den anwendungsbezogenen Themenblock der Konferenz. Ein Projekt davon stammte erneut aus dem nahen Ausland. Die weiteren Projekte stammten aus den Bereichen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (hier: ICF-Anwendung in Beruflichen Trainingszentren Deutschlands), ICF-Qualifizierung bei Bobath-Therapeuten und die Erprobung einer ICF-Item-Kurzfassung zur Bedarfsermittlung in der Eingliederungshilfe.

Abschließend erfolgten grundsätzliche Erwägungen zur Verwendung der ICF.

Informationen über zukünftige ICF-Anwenderkonferenzen werden unverändert ausschließlich per E-Mail ausgetauscht. Wer seine Angaben ändern oder sich neu anmelden möchte, wendet sich bitte an folgende Anschrift: icf-anwenderkonferenz@drv-bund.de.

  • Dr. Manfred Rohwetter als Vertreter der Deutschen Rentenversicherung Bund
  • Dr. Thomas Ewert als Vertreter der DGRW
    Tel.: 089 / 7095 - 4077
    Fax: 089 / 7095 - 8836
    E-Mail: Thomas.Ewert@med.uni-muenchen.de