GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Indikationsübergreifende Gesundheitsbildung

Die Deutsche Rentenversicherung hat im August 2000 das indikationsübergreifende Gesundheitsbildungsprogramm "Aktiv Gesundheit fördern" vorgelegt mit dem Ziel, die Gesundheitsbildung in der medizinischen Rehabilitation effektiv zu gestalten und Weiterentwicklungen in diesem Bereich anzuregen und zu fördern.

Das Gesundheitsbildungsprogramm ist durch den Kooperationsverbund gesundheitsziele.de als Maßnahme zur Umsetzung des nationalen Gesundheitszieles "Gesundheitliche Kompetenz erhöhen, Patientensouveränität stärken" anerkannt.

Das Gesundheitsbildungsprogramm "Aktiv Gesundheit fördern"

  • versteht sich als Teil der Gesundheitsförderung
  • integriert die Ansätze der Salutogenese, des Empowerments und der Ressourcenorientierung
  • ist nach didaktischen Kriterien entwickelt
  • ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut
  • erleichtert die Verknüpfung mit anderen Schulungsprogrammen
  • vereinfacht die Integration in das Gesamtklinikkonzept.

Das Programm unterstützt Personen und Berufsgruppen, die an der Gesundheitsbildung in der medizinischen Rehabilitation beteiligt sind.

Das Programmpaket besteht aus einem Grundlagentext und fünf Seminareinheiten zu den Themen

  • „Schutzfaktoren“
  • „Essen und Trinken“
  • „Bewegung und körperliches Training“
  • „Stress und Stressbewältigung“
  • „Alltagsdrogen“.

Das Gesundheitsbildungsprogramm steht kapitelweise zum Download im pdf-Format zur Verfügung. Zu den einzelnen Kapiteln sind Sachtexte, Umsetzungshinweise sowie Folienpräsentationen und Arbeitsmaterialen zusammengestellt. Die Folien können im pdf-Format und im Power-Point-Format herunter geladen werden. Die Folien im Power-Point-Format sind veränderbar.

Alternativ kann unter mailto:reha-wissenschaften@drv-bund.de eine CD-Rom bestellt werden, die diese Folien enthält.

Hinweise zur Verschlüsselung der Seminare in der aktuellen Klassifikation therapeutischer Leistungen (KTL: Ausgabe 2015) geben die bei den Seminarheiten jeweils in Klammern genannten KTL-Codes (z.B. C591).