Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Reha-Kolloquium

Herzlich Willkommen auf der Website zum Deutschen Kongress für Rehabilitationsforschung. Hier erhalten Sie alle aktuellen Informationen zum Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium.

Die Beitragseinreichung ist gestartet und läuft bis zum 20. November 2020. Zur Beitragseinreichung gelangen Sie über diesen Link.

"Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten":
Das 30. Reha-Kolloquium findet vom 22. bis 24. März 2021 statt.

Ankündigung zum 30. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium 2021

Das 30. Reha-Kolloquium 2021 findet vom 22. bis 24. März 2021 - voraussichtlich als Hybridveranstaltung mit Präsenz- und Online-Angeboten - statt. Der Kongress wird von der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) veranstaltet.

An erster Stelle steht für uns die Gesundheit der Kongressteilnehmer*innen, Referent*innen, Aussteller*innen und Mitarbeiter*innen. Daher werden wir in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Genehmigungsstellen eine fortlaufende Risikobewertung bezüglich der Durchführung des Präsenzteils des Kongresses vornehmen. Als Veranstalter sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und nehmen diese sehr ernst.

Nach derzeitigem Stand bietet das Hannover Congress Centrum (HCC) sehr gute Möglichkeiten, den Präsenzteil des Kongresses unter behördlichen Vorgaben und erforderlichen Schutzmaßnahmen zu realisieren. Dazu zählen u. a. angepasste Raum- und Ablaufpläne, Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen, Wegeführung und Zugangskontrollen sowie ein erhöhter Reinigungszyklus. Allerdings wird die Anzahl derjenigen, die im März 2021 vor Ort sein können, durch Reisebeschränkungen und begrenzte Saalkapazitäten niedriger sein als in den vergangen Jahren. Daher haben wir uns dazu entschieden, den Kongress in einem modifizierten Format durchzuführen.

Sofern es möglich ist, soll es vor Ort ein etwas reduziertes Programm mit den gewohnten Poster- und Vortrags- sowie Diskussions- und Plenarformaten geben. Zahlreiche Angebote sollen live gestreamt und mit Interaktionsmöglichkeit online übertragen werden, um möglichst vielen Interessierten die Gelegenheit zu bieten, am Kongress teilzunehmen. Ergänzend dazu sollen kleinere Formate virtuell stattfinden. Zusätzlich sollen Inhalte aufgezeichnet und zur orts- und zeitunabhängigen Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Für den Fall, dass es im März 2021 nicht möglich sein sollte, den Präsenzteil in Hannover durchzuführen, bereiten wir vorsorglich eine rein virtuelle Umsetzung des Kolloquiums vor.

Rahmenthema:

Das 30. Reha-Kolloquium 2021 wird unter dem Kongressmotto "Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten" stehen. Damit wird es die Möglichkeit geben, sich sowohl mit den ursprünglich für 2020 vorgesehenen Themen auseinanderzusetzen als auch die aktuelle Pandemiesituation mit Auswirkungen auf Teilhabe und Arbeitswelt gemeinsam in den Blick zu nehmen.

Hinweise zur Beitragseinreichung:

Die Online-Beitragseinreichung (Link zur Einreichungsseite) für das 30. Reha-Kolloquium 2021 ist ab sofort bis einschließlich 20. November 2020 möglich.

Einzelbeiträge für Poster und Vorträge, die für das 29. Reha-Kolloquium 2020 angenommen wurden, können für das 30. Reha-Kolloquium 2021 unter bestimmten Voraussetzungen ohne erneutes Begutachtungsverfahren erneut eingebracht werden. Für neue und eindeutig aktualisierte Einzelbeiträge sowie für alle weiteren Veranstaltungs- und Präsentationsformate wird ein neues Begutachtungsverfahren eröffnet. Bitte beachten Sie zwingend die detaillierten Hinweise und Richtlinien auf unserer Website (Link)!

Sollte das Kolloquium nur rein virtuell stattfinden können, sind alle Präsentierenden gebeten, die Vorträge zu den jeweiligen Beiträgen als Videopräsentation/-aufnahme vorzubereiten. Nähere Informationen hierzu werden wir rechtzeitig kommunizieren.

Bei Fragen zur Beitragseinreichung und zum wissenschaftlichen Programm wenden Sie sich bitte an reha-kolloquium[at]web.de oder telefonisch an 030-86538824 (Frau Parthier).

Hinweise zur Registrierung/Teilnehmeranmeldung:

Die Teilnehmeranmeldung wird in diesem Jahr erst nach dem Ende der Beitragseinreichung starten. Nähere Informationen zum Ablauf sowie zur Registrierung erhalten Sie in Kürze per Mail.

Bei Fragen zu Organisation und Anmeldung wenden Sie sich bitte an reha-kolloquium[at]web.de oder telefonisch an 030-86539350 (Herr Spiegel).

Bitte beachten Sie: Die derzeitige Situation ist durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet. Dies stellt uns bei der Planung und Umsetzung einer Veranstaltung dieser Größe und Reichweite vor große Herausforderungen. Wir möchten Sie daher um Verständnis bitten, wenn es zu Änderungen in der gewohnten Ablauforganisation kommt. Wir werden Sie über alle weiteren Entwicklungen fortlaufendend informieren.

Wir hoffen insbesondere in diesen besonderen und herausfordernden Zeiten auf Ihre rege Beteiligung und freuen uns, Sie - vor Ort oder virtuell - beim 30. Reha-Kolloquium 2021 begrüßen zu dürfen.

________________________