Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Über uns & Presse
  3. Presse
  4. Aktuelles
  5. Rentenversicherung bietet Beratung zur Altersvorsorge

Rentenversicherung bietet Beratung zur Altersvorsorge

Datum: 29.04.2020

Für die meisten zählt die gesetzliche Rente zu den wichtigsten Einnahmequellen im Alter. Sie kann durch zusätzliche Altersvorsorge ergänzt werden. Beratung dazu gibt es auch bei der Rentenversicherung.

Berlin (dpa/tmn) - Die Deutsche Rentenversicherung unterstützt Verbraucher bei der individuellen Planung ihrer Altersvorsorge. Im Beratungsdienst der Rentenversicherung informieren die Mitarbeiter kostenlos unter der Nummer unter 0800/1000 4800 zu den bestehenden Möglichkeiten, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin.

Um einer Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, ist der Beratungsdienst derzeit nur telefonisch erreichbar. Eine ausführliche Beratung in Auskunfts- und Beratungsstellen ist bis auf weiteres nicht möglich.

Die Voraussetzungen für den Aufbau eines zusätzlichen Alterseinkommens sind individuell sehr verschieden. Es ist daher wichtig, im Einzelfall die beste Kombination aus unterschiedlichen Vorsorgeformen zu finden. Das bedeutet zum Beispiel, sich mit einer Riester- oder Rürup-Rente oder der betrieblichen Vorsorge finanziell für den Ruhestand zu wappnen.

Im persönlichen Gespräch wird darüber hinaus der Status quo der bisherigen Altersvorsorge festgestellt. Die Berater erklären, wie beispielsweise die Riester-Rente funktioniert, was man beim Abschluss eines Riester-Vertrags beachten sollte und welche Möglichkeiten der Förderung mit staatlichen Zulagen es gibt. Sämtliche Informationen werden dabei neutral und ohne Empfehlung einzelner Produkte oder Anbieter zur Verfügung gestellt.

Quelle: dpa/tmn 29.04.2020, 04:29