Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilungen 2018

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2018.

Änderungen in der Rentenversicherung 18.12.2018

Eine Ausweitung der Mütterrente, eine höhere Beitragsbemessungsgrenze und bessere Absicherung bei Erwerbsminderungsrenten: Zum Jahresbeginn 2019 ergeben sich in der gesetzlichen Rentenversicherung verschiedene Änderungen.

Buntenbach zur Finanzentwicklung in der Rentenversicherung 06.12.2018

Die Rentenversicherung rechnet in diesem Jahr damit, dass die Einnahmen die Ausgaben deutlich übertreffen. Es wird ein Überschuss in Höhe von ca. vier Milliarden Euro erwartet.

Jüngere sorgen vielfältiger für das Alter vor 06.12.2018

Im Mittelpunkt der heutigen Sitzung der Bundesvertreterversammlung stand die Studie „Lebensverläufe und Altersvorsorge (LeA)“. Gundula Roßbach und Dr. Thorsten Heien stellten die Ergebnisse dieser Studie vor.

Bundesvertreterversammlung 30.11.2018

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt heute in Berlin. Dabei sprechen unter anderem die Vorsitzende des Bundesvorstandes Annelie Buntenbach sowie die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund Gundula Roßbach.

Deutsche Rentenversicherung zum Rentenpakt 23.11.2018

Das Gesetz über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung hat am 23. November 2018 den Bundesrat passiert. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, wann und unter welchen Voraussetzungen die neuen Regelungen gelten.

"Nur zukunftsfest mit sach- und systemgerechter Finanzierung" 13.07.2018

Der hohe Stellenwert der Absicherung für Menschen im Alter, bei Erwerbsminderung und für Hinterbliebene im von Sozialminister Hubertus Heil vorgestellten Rentenkonzept ist aus Sicht der Rentenversicherung positiv. Jedoch ist eine sachgerechte Finanzierung der ausgeweiteten Leistungen notwendig, um diese zukunftsfest zu gestalten.

Rentenanpassung und Angleichung der Renten in Ost und West 29.06.2018

Mit der guten Wirtschaftslage ist der Durchschnittslohn in Deutschland gestiegen - das kommt auch den rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentnern zugute: Zum 1. Juli steigt ihre Rente um rund 3 Prozent. Gleichzeitig geht die schrittweise Ost-West-Angleichung der Rente in die Abschlussphase bis 2025.

Rentenversicherung stärkt die Kinderrehabilitation 28.06.2018

Die Bundesvertreterversammlung hat eine gemeinsame Richtlinie zur Kinderrehabilitation verabschiedet, mit der die Reha-Angebote für Kinder und Jugendliche ausgeweitet und verbessert werden können.

Finanzsituation in der Rentenversicherung 28.06.2018

Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, gibt in seinem Bericht eine Übersicht über die aktuelle Finanzsituation, Zukunftsaussichten und notwendige Maßnahmen zur Sicherung des Rentenniveaus

Bundesvertreterversammlung 25.06.2018

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 28. Juni 2018 in Koblenz. Unter anderem spricht Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, über die Finanzsituation der Deutschen Rentenversicherung.

Bundesrat stimmt Rentenanpassung 2018 zu 08.06.2018

Rentnerinnen und Rentner erwartet zum 1. Juli 2018 eine Rentenerhöhung um mehr als drei Prozent. Darüber hinaus erhalten sie mit der Rentenanpassungsmitteilung erstmalig einen neuen folienverstärkten Rentenausweis im praktischen Scheckkartenformat.

Deutsch-philippinisches Sozialversicherungsabkommen 31.05.2018

Rentenversicherungszeiten auf den Philippinen oder in Deutschland können ab 1. Juni 2018 auch im jeweils anderen Land für den Rentenanspruch angerechnet werden.

Zahl der Widersprüche um mehr als ein Drittel gesunken 16.05.2018

Immer weniger Menschen legen Widerspruch gegen ihren Rentenbescheid ein. Von 2007 bis 2017 hat sich die Zahl der Widersprüche um mehr als ein Drittel verringert.

Sozialer Schutz in Europa auch bei der Rente 08.05.2018

Wer in verschiedenen europäischen Staaten gelebt und gearbeitet hat, kann nach dem Europarecht von diesen Staaten Rentenzahlungen für seine Arbeitszeiten beziehen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Mehr Informationen dazu bietet die kostenlose Broschüre "Leben und arbeiten in Europa".

Weltgesundheitstag 06.04.2018

Die Anforderungen in Beruf und Alltag nehmen zu, Menschen arbeiten länger. Leichtere Beschwerden werden oft ignoriert und können sich so im Laufe der Jahre zu ernsten Erkrankungen entwickeln. Eine Präventionsleistung von der Deutschen Rentenversicherung kann helfen, das Leben wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Gesund bleiben 20.03.2018

Die Belastungen im Arbeitsleben nehmen zu, Menschen arbeiten länger und das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung steigt. Diesen Wandel begleitet die Deutsche Rentenversicherung und bietet Präventionsleistungen an.

Weltverbrauchertag 14.03.2018

Unabhängig, serviceorientiert und kostenfrei: Die Deutsche Rentenversicherung bietet ein umfassendes Beratungsangebot für Versicherte an. Eine Kontaktaufnahme lohnt sich.

Kindererziehung 08.03.2018

Lücken im Versicherungsverlauf schließen: Wer die Kindererziehung übernimmt, kann meist weniger Erwerbszeit vorweisen. Eltern haben die Möglichkeit, sich diesen Zeitraum auf Rentenleistungen anrechnen zu lassen.

Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung 05.03.2018

1993 haben die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, Rentenversicherung sowie Unfallversicherung die Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung in der belgischen Hauptstadt eingerichtet. Sie vertritt z.B. die Interessen der deutschen Sozialversicherung gegenüber den Organen der EU sowie anderen europäischen Institutionen.

München war drei Tage lang Deutschlands Reha-Hauptstadt Bund 26.02.2018

"Bewegung stärkt, motiviert, lädt uns auf mit Energie, fördert unsere Gesundheit, beugt Krankheiten vor und hält uns im Alter fit", so Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, beim 27. Reha-Kolloquium. Unter dem Motto "Rehabilitation bewegt" tauschten sich vom 26. bis 28. Februar Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen und Therapeuten zu diesem Thema aus.

Reha-Kolloquium 21.02.2018

Das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium ist als Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung das wichtigste Forum für praxisrelevante Ergebnisse zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Jährlich nehmen über 1.600 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis, Medizin, Psychologie und Therapie, Gesundheitsmanagement, Verwaltung und Politik teil.

Pressemitteilungen 2017

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2017.

Änderungen in der Rentenversicherung 18.12.2017

Eine höhere Beitragsbemessungsgrenze, Verbesserung bei der Erwerbsminderungsrente und neue Zuzahlungsstufen bei der medizinischen Rehabilitation: Zum Jahresbeginn 2018 ergeben sich in der gesetzlichen Rentenversicherung verschiedene Änderungen.

Gunkel zur Finanzentwicklung in der Rentenversicherung 07.12.2017

Die Rentenversicherung rechnet in diesem Jahr mit einem ausgeglichenen Haushalt. Sowohl Einnahmen als auch Ausgaben würden bis Jahresende bei voraussichtlich 293,2 Milliarden Euro liegen.

Roßbach zu Reformüberlegungen in der Alterssicherung 07.12.2017

Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund befasste sich in ihrem Bericht mit Reformüberlegungen zur Weiterentwicklung der Alterssicherung. Sie bot der Politik dabei noch einmal ausdrücklich die Unterstützung der Rentenversicherung an.

Deutsch-albanisches Sozialversicherungsabkommen 01.12.2017

Wer in Deutschland und Albanien eine Beschäftigung hat, kann durch ein neues Sozialversicherungsabkommen beider Länder durchaus Vorteile bei der Rente genießen, denn zurückgelegte Zeiten im jeweiligen Vertragsstaat werden bei der Rente mit berücksichtigt. Auch für Arbeitnehmer, die nur vorübergehend in einem der beiden Länder arbeiten, hat das neue Abkommen Vorteile.

Bundesvertreterversammlung 30.11.2017

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 7. Dezember 2017 in Berlin. Redner sind u.a. Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund und Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Gunkel und Buntenbach zu Vorsitzenden des Bundesvorstandes gewählt 12.10.2017

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund hat heute in ihrer konstituierenden Sitzung die Mitglieder des Bundesvorstandes gewählt. Diese wählten in ihrer ersten Sitzung Alexander Gunkel und Annelie Buntenbach zu ihren alternierenden Vorsitzenden.

Frenzer-Wolf und Wohlfeil zu Vorsitzenden der Bundesvertreterversammlung gewählt 12.10.2017

Nach der diesjährigen Sozialwahl hat die Bundesvertreterversammlung heute in Berlin ihre Arbeit aufgenommen. In ihrer konstituierenden Sitzung wurden Gabriele Frenzer-Wolf und Jens Dirk Wohlfeil zu den alternierenden Vorsitzenden gewählt.

Erweitertes Direktorium der Deutschen Rentenversicherung Bund neu gewählt 12.10.2017

In ihrer heutigen Sitzung hat die Bundesvertreterversammlung auch das Erweiterte Direktorium der Deutschen Rentenversicherung Bund neu gewählt. Ihm gehören fünf Vertreter der Regionalträger, ein Vertreter der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See sowie die Mitglieder des Direktoriums der Deutschen Rentenversicherung Bund an.

Bundesvertreterversammlung 09.10.2017

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 12. Oktober 2017 in Berlin. Redner sind u.a. Gabriele Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Klaus Wiesehügel, stellvertretender Bundeswahlbeauftragter für die Sozialversicherungswahlen.

Ost-West-Angleichung und Verbesserung der EM-Rente 07.07.2017

Die Neuregelungen zur Angleichung der Renten in Ost und West und zur Verbesserung der Leistungen für Erwerbsminderungsrentner wurden am 7. Juli 2017 vom Bundesrat gebilligt.

Rentenanpassung und Flexirentengesetz: 29.06.2017

Zum 1. Juli gibt es in der gesetzlichen Rentenversicherung verschiedene Rechtsänderungen. Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Änderungen.

Wohlfeil zum künftigen Vorsitzenden der Bundesvertreterversammlung gewählt 29.06.2017

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund hat in ihrer Sitzung am 29. Juni 2017 in Augsburg Jens Dirk Wohlfeil zum künftigen Vorsitzenden gewählt. Wohlfeil soll das Amt am 12. Oktober 2017 vom derzeitigen Vorsitzenden Nikolaus Landgraf übernehmen.

Buntenbach zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 29.06.2017

Der derzeitige Beitragssatz von 18,7 Prozent in der Rentenversicherung werde nach den aktuellen Vorausberechnungen bis zum Jahr 2021 stabil bleiben. Dies teilte Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstandes, in ihrem Bericht an die heute in Augsburg tagende Bundesvertreterversammlung mit.

Roßbach zur aktuellen Lage der Rentenversicherung und zu künftigen Herausforderungen 29.06.2017

Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, befasste sich in ihrem Bericht an die heute in Augsburg tagende Bundesvertreterversammlung mit der Lage der Deutschen Rentenversicherung am Ende dieser Legislaturperiode und gab einen Ausblick auf die kommenden Jahre.

Verdienstmedaille der Deutschen Rentenversicherung für Nikolaus Landgraf 29.06.2017

In ihrer Laudatio würdigte Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstandes, die besonderen Verdienste Landgrafs um die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland. Er habe sich „deutlich in die Debatten zur Stärkung und Weiterentwicklung der Rehabilitation und Prävention eingemischt“ und zahlreiche Funktionen im Reha-Bereich übernommen.

Bundesvertreterversammlung 22.06.2017

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 29. Juni 2017 in Augsburg. Redner sind u.a. Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstandes und Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Rehabilitation 15.06.2017

Bei der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR) e. V. am 16. und 17. Juni 2017 in Berlin steht die psychokardiologische Rehabilitation im Vordergrund. Die Experten sind sich einig, das ist eine multiprofessionelle Aufgabe.

Medizinische Reha-Leistungen 20.03.2017

Medizinische Rehabilitationsleistungen der Rentenversicherung werden von ausländischen Versicherten deutlich seltener in Anspruch genommen als von Deutschen. Die Inanspruchnahme von Reha-Leistungen ist bei ihnen um rund die Hälfte niedriger als bei deutschen Versicherten.

Reha-Kolloquium 14.03.2017

1.600 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen und Therapeuten werden auf dem 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main über das Thema „Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung“ diskutieren.

Weltverbrauchertag 14.03.2017

Ob persönlich, telefonisch oder elektronisch – das neutrale Informationsangebot der Deutschen Rentenversicherung in Sachen „Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge“ ist vielfältig und steht kostenlos zur Verfügung. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin anlässlich des morgigen Weltverbrauchertages hin.

Pressemitteilungen 2016

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2016.

Buntenbach zu den Reformvorhaben in der gesetzlichen Rentenversicherung 07.12.2016

„Wir können es nicht zulassen, dass die Finanzierung gesamtgesellschaftlicher Aufgaben einseitig den Beitragszahlern der Rentenversicherung aufgebürdet wird.“ Dies betonte Annelie Buntenbach in ihrer Rede an die Mitglieder der heute in Berlin tagenden Bundesvertreterversammlung.

Reimann zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 07.12.2016

Der Beitragssatz in der Rentenversicherung kann nach aktuellen Vorausberechnungen bis 2021 stabil bei 18,7 Prozent bleiben. Hierauf wies Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Bundesvertreterversammlung hin.

Hilfe für Menschen mit Behinderung
02.12.2016

Die Deutsche Rentenversicherung unterstützt Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Einschränkungen dabei, weiter einer beruflichen Tätigkeit nachgehen zu können. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung hin.

Rund 1,75 Millionen Renten werden ins Ausland gezahlt 04.08.2016

Die Deutsche Rentenversicherung ist auch über die Grenzen Deutschlands hinweg aktiv. Erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Rentenzahlungen ins Ausland.

Reimann zu aktuellen Reformvorschlägen in der Rentenversicherung 23.06.2016

Reimann machte deutlich, dass die Rentenversicherung nach den objektiven Indikatoren aktuell in einer guten Verfassung sei. Der Beitragssatz bewege sich auf einem Niveau wie in den 1980er-Jahren.

Gunkel zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 23.06.2016

Der derzeitige Beitragssatz von 18,7 Prozent werde nach den aktuellen Vorausberechnungen der Rentenversicherung bis zum Jahr 2020 stabil bleiben. Dies teilte heute Alexander Gunkel in seiner Rede in Bremen mit.

Gundula Roßbach künftige Präsidentin 23.06.2016

Die Bundesvertreterversammlung hat in ihrer Sitzung am 23. Juni 2016 Gundula Roßbach zur künftigen Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund gewählt. Brigitte Gross und Dr. Stephan Fasshauer werden an ihrer Seite die Plätze der Direktoren einnehmen.

Rentenanpassung 2016 17.06.2016

Zum 1. Juli 2016 erhalten die Rentnerinnen und Rentner in den alten Bundesländern eine Rentenerhöhung von 4,25 Prozent, in den neuen Bundesländern von 5,95 Prozent. Das Plus bei der Rente kommt bei den Rentnern zu unterschiedlichen Zeitpunkten an.

Bundesvertreterversammlung 16.06.2016

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt heute in Bremen. Redner sind u.a. Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, und Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Normung von Gesundheitsdienstleistungen 15.06.2016

Die Spitzenorganisationen der deutschen Sozialversicherung sind besorgt über Bestrebungen auf europäischer Ebene, Gesundheitsdienstleistungen zu normen. Medizinische Behandlungsleistungen, Leistungen in der Pflege und Rehabilitation müssten dann unter Umständen nach einem europäischen Standard erbracht werden.

Weltverbrauchertag 15.03.2016

Die Deutsche Rentenversicherung berät nicht nur zu Fragen rund um die gesetzliche Rente und die Rehabilitation. Sie hilft auch bei der Planung der zusätzlichen Altersvorsorge. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin anlässlich des Weltverbrauchertages hin.

Aachen ist drei Tage lang Deutschlands Reha-Hauptstadt Bund 29.02.2016

Das Gesundheitssystem ändert sich – die Rehabilitation auch. „Durch den demographischen Wandel und die Zunahme chronischer Erkrankungen entstehen zahlreiche Herausforderungen, auf die wir in der Rehabilitation reagieren müssen“, so Gundula Roßbach, Direktorin bei der Deutschen Rentenversicherung Bund, beim 25. Reha-Kolloquium.

25. Reha-Kolloquium in Aachen 25.02.2016

Auf dem Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, dem seit Jahren wichtigsten Diskussionsforum für die Reha-Forschung, diskutieren vom 29. Februar bis 2. März 2016 in Aachen ca. 1.500 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen und Therapeuten.

Nationale Präventionskonferenz 19.02.2016

Die Nationale Präventionskonferenz hat heute erstmals bundeseinheitliche trägerübergreifende Bundesrahmenempfehlungen verabschiedet. Diese definieren als gemeinsame Ziele „gesund aufwachsen“, „gesund leben und arbeiten“ sowie „gesund im  Alter“. An der Entwicklung mitgewirkt haben u. a. die vier Sozialversicherungen als Träger und die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.

Pressemitteilungen 2015

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2015.

Gunkel zur Finanzsituation in der Rentenversicherung 03.12.2015

Der derzeitige Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung in Höhe von 18,7 Prozent wird nach aktuellen Vorausberechnungen bis 2020 stabil bleiben. Dies teilte Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, in seinem Bericht an die am 3. Dezember in Berlin tagende Bundesvertreterversammlung mit.

Reimann zu flexiblen Übergängen vom Erwerbsleben in den Ruhestand Bund 03.12.2015

„Die Schaffung möglichst praktikabler flexibler Übergänge vom Erwerbsleben in die Rente liegt auch im Interesse der Rentenversicherung und ihrer Rentner und Beitragszahler.“ Mit diesen Worten nahm Dr. Axel Reimann auf der am 3. Dezember 2015 in Berlin tagenden Bundesvertreterversammlung Stellung zu Vorschlägen, die eine Arbeitsgruppe der Koalitionsfraktionen vorgelegt hatte.

Parlament der Deutschen Rentenversicherung 26.11.2015

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 3. Dezember 2015 in Berlin. Redner sind u.a. Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstandes, und Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Riester-Zulage für das Jahr 2013
23.11.2015

Wer die staatliche Riester-Zulage für 2013 noch erhalten will, muss diese spätestens bis Ende des Jahres beantragen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

Rentenungleichheit in Deutschland Bund 03.11.2015

In dem Beitrag "Ost-Berliner bekommen 1,5-mal so viel Rente wie Saarländer" schreibt BILD heute, dass die Höhe der durchschnittlichen Altersrenten in verschiedenen Bundesländern von 2013 zu 2014 gesunken seien. Dazu nimmt die Deutsche Rentenversicherung wie folgt Stellung.

Beitragsbemessungsgrenzen in der Rentenversicherung steigen 14.10.2015

Das Bundeskabinett hat am 14. Oktober 2015 die Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2016 beschlossen. Ab Januar 2016 steigt in der Rentenversicherung die monatliche Beitragsbemessungsgrenze in den alten Bundesländern von 6.050 Euro auf 6.200 Euro und in den neuen Bundesländern von 5.200 Euro auf 5.400 Euro.

Deutsch-polnisches Sozialversicherungsabkommen 09.10.2015

Das Sozialversicherungsabkommen zwischen Polen und Deutschland wurde vor 40 Jahren – am 9. Oktober 1975 – in Warschau unterzeichnet. Von dem Abkommen profitieren Rentner und Beschäftigte, die in Deutschland und in Polen gearbeitet und Sozialversicherungsbeiträge gezahlt haben, sowie deren Hinterbliebene.

Zehn Jahre Organisationsreform in der gesetzlichen Rentenversicherung 01.10.2015

Vor zehn Jahren ist die Organisationsreform in der gesetzlichen Rentenversicherung in Kraft getreten. Zum 1. Oktober 2005 wurden mit der umfassenden Reform die bis dahin bestehenden Organisationsstrukturen in der Rentenversicherung grundlegend verändert.

Deutsche Rentenversicherung hilft Menschen mit Behinderungen Bund 16.09.2015

Mit Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben unterstützt die Deutsche Rentenversicherung Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Einschränkungen dabei, weiterhin einer beruflichen Tätigkeit nachgehen zu können, entweder im bisherigen oder in einem neuen Beruf.

Gemeinsames Ziel: Mitarbeiter lange im Job halten Bund 15.07.2015

Die Rentenversicherung und die Arbeitgeber Baden-Württemberg wollen einen gemeinsamen Beitrag leisten, damit Beschäftigte das Rentenalter möglichst gesund und aktiv erreichen.

Reimann zu den Auswirkungen des Rentenpakets nach den aktuellen Statistiken der Rentenversicherung Bund 02.07.2015

Die mit dem Rentenpaket vor einem Jahr eingeführte Mütterrente hat zu einer deutlichen Erhöhung der Altersrenten von Frauen geführt. Dies war eine der zentralen Aussagen von Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, in seinem Bericht an die heute tagende Bundesvertreterversammlung.

Buntenbach zur Finanzsituation in der Rentenversicherung Bund 02.07.2015

"Unter dem Strich konnte die Rentenversicherung das Jahr 2014 mit einem Überschuss in Höhe von 3,2 Milliarden Euro abschließen", so Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstands, in ihrem Bericht an die heute in Saarbrücken tagende Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Parlament der Rentenversicherung 29.06.2015

Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund tagt am 2. Juli 2015 in Saarbrücken. Redner sind u.a. Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstandes, und Dr. Axel Reimann, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Neues vom Rentenblicker 25.06.2015

Der „Rentenblicker“ ist wieder da – mit frischem Material für den Unterricht rund um Rentenversicherung und Altersvorsorge. Die Deutsche Rentenversicherung hat ihr Schulmaterial vollständig überarbeitet. Lehrerinnen und Lehrer können es kostenlos bestellen.

Augsburg ist drei Tage lang Deutschlands Reha-Hauptstadt Bund 16.03.2015

Experten sehen in psychischen Störungen die wichtigste Herausforderung für die Gesundheitsversorgung des 21. Jahrhunderts. Die Rehabilitation der Rentenversicherung stellt ein wirksames und unverzichtbares Therapieangebot für psychisch erkrankte Versicherte dar.

24. Reha-Kolloquium in Augsburg Bund 11.03.2015

Auf dem Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, dem seit Jahren wichtigsten Diskussionsforum für die Rehabilitationsforschung, diskutieren vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg bis zu 1.500 Wissenschaftler, Ärzte, Psychologen und Therapeuten.

Gesetzliche Neuregelung führt zu Leistungsverbesserungen bei Waisenrenten Bund 27.02.2015

Der Deutsche Bundestag hat Leistungsverbesserungen bei den Waisenrenten beschlossen. Am 27. März 2015 sollen die gesetzlichen Neuregelungen den Bundesrat passieren und zum 1. Juli 2015 in Kraft treten.

Deutsch-uruguayisches Sozialversicherungsabkommen bringt Vorteile für Rentner und Beschäftigte Bund 30.01.2015

Am 1. Februar 2015 tritt das zwischen Deutschland und Uruguay geschlossene Sozialversicherungsabkommen in Kraft. Von dem Abkommen profitieren Rentner und Beschäftigte beider Länder.